Zum Hauptinhalt springen

Restaurant-Ranglisten 2024

Rutz erstmals alleiniger Spitzenreiter

Reiseziele, Stuttgart, Frankfurt, Köln, München, Länder, Bundesländer Deutschland, Rangliste

Berliner Restaurant überflügelt Schwarzwaldstube – Ikigai und 100/200 mit neuen Best-Platzierungen

Das Berliner Restaurant  Rutz führt im Juli erstmals allein die Restaurant-Rangliste für Deutschland an. Es hat nun 139,8 Punkte und damit 0,2 Punkte mehr als die Schwarzwaldstube in Baiersbronn. Beide hatten seit Januar 2024 punktgleich die Rangliste angeführt. Die Schwarzwaldstube lag seit Januar 2023 auf dem ersten Platz. Grund für den Änderung an der Spitze ist die Aufwertung des Rutz im Gusto auf die Höchstnote von Pfannen mit Bonuspfeil. Der Vorsprung des Rutz wäre noch größer, würde nicht mit dem Juli-Update eine leicht verändertes Punkteschema für die Berechnung der Rangliste gelten. Demanch ist der grüne Stern des Guide Michelin nur noch 0,7 statt bislang einen Ranglisten-Punkt wert. Auf dem dritten Platz belegen unverändert das Sonnora in Dreis und das Aqua in Wolfsburg mit einem Abstand von nun sieben Zehntel. 

Das Update berücksichtigt vor allem neue Bewertungen im Gusto und im Varta Guide. Einen Überblick über alle für die Ranglisten erfassten Veränderungen gibt es hier

In den Top10 gibt es keine Veränderungen im Vergleich zum Mai. Demzufolge belegt das Victor's Fine Dining by Christian Bau in Perl-Nennig weiterhin den fünften Platz. Den sechsten Platz behalten das JAN in München und das Schanz in Piesport. Das Bareiss in Baiersbronn liegt weiterhin auf dem achten Platz, gefolgt vom The Table in Hamburg auf dem neunten und dem Vendôme in Bergisch Gladbach auf dem zehnten Platz.

In den Top20 macht das Ikigaiin Elmau, das bis vor kurzem noch Lude d'Oro hieß mit Küchenchef Christoph Rainer einen Sprung auf Platz 13. Wegen der Aufwertung auf zehn Pfannen im Gusto ist das Restaurant im Schloss Elmau einen neuen Bestwert in der Rangliste. Durch eine Aufwertung verbessert sich das AURA by Alexnader Herrmann & Tobias Bätz in Wirsberg vom 46. auf den 43. Rang. Das 100/200 Kitchen in Hamburg klettert vom 49. auf den 47. Platz und erreicht durch die Aufwertung im Gusto auch einen neuen Bewert in der Rangliste.

In den Top100 verbessert sich darüber hinaus das Sein auf einen neuen Bestwert. Das Restaurant in Karlsruhe verbessert sich im Juli vom 70. auf den 65. Platz. Auch das Tulus Lotrek in Berlin klettert auf einen neuen Bestwert in seiner Geschichte. Es verbessert sich vom 100. auf den 83. Platz. In den Top200 erreichen folgende Restaurants ebenfalls neue Bestwerte: GOLVET, Berlin (Platz 118), Le Frankenberg Fine Dining, Weigenheim (Platz 172), Veles, Nürnberg (Platz 188).

Details zur Berechnungsmethode und wie viele Ranglisten-Punkte die Berwertungen der Restaurantsführer ergeben, gibt es hier.

Insgesamt werden in der Rangliste derzeit 4.631 Restaurants geführt, das sind zwei mehr als noch im Juni. Im Vergleich zu Anfang Juni erhalten 116 Restaurants eine höhere Punktzahl oder wurden neu in die Rangliste aufgenommen. Die meisten Punkte innerhalb einen Monats sammelt das Restaurant Dorfküche in Mettlach. 80 Lokale erhalten weniger Punkte als Anfang Juni, was aber in erster Linie mit dem Abzug von 0,3 Punkten für den niedrigeren Punkte-Gegenwert für den grünen Stern zu tun hat. Die Aufnahme in die Rangliste erfolgt automatisch und kostenlos, sobald ein Restaurant in einem der gängigen Restaurantführer bewertet wird und mindestens 30 Ranglisten-Punkte erreicht.

Das KOMU in München ist das Restaurant, das im Vergleich zur Juni-Rangliste 2023 die meisten Punkte hinzugewinnt, gefolgt vom Brogsitter in Bad Neuenahr-Ahrweiler  und dem YOSO in Andernach.

Zur neuen Deutschland-Rangliste

Neue Bestwerte

Diese Restaurants erreichen mit dem neuesten Update der Rangliste den besten Platz in ihrer Geschichte:

Die besten Restaurants in allen Landkreisen und kreisfreien Städten

Baden-Württember

Bayern

Berlin

  • Berlin: Rutz in Berlin

Brandenburg

Bremen 

Hamburg

Hessen

Mecklenburg-Vorpommern

Niedersachsen

Nordrhein-Westfalen

Rheinland-Pfalz

Saarland

Sachsen

Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein

Thüringen

Aktuelle News

Restaurant des Monats Juli24

Johannes Steingrüber kocht im Harzfenster

Seit 2021 ist Johannes Steingrüber zurück im Hotel Görtler, im Familienbetrieb seiner Eltern. Nach seiner Ausbildung zum Koch arbeitete er unter anderem bei namhaften Köchen wie Sarah Henke, Andre Münch und Anton Schmaus. (ADVERTORIAL)

Podcast

Interview mit Christoph Kunz, KOMU

Sein KOMU ist aktuell der Aufsteiger des Jahres unserer Restaurant-Rangliste. Christoph Kunz über den Sprung in die Selbständigkeit und Kreativität in der Spitzenküche

Personalie

Neuer Küchenchef im Ulmer Siedepunkt

Seyid Gümüstan leitet die Küchen des früheren Sternerestaurants und des 100 Grad im Best Western Plus Atrium Hotel

Rutz

Chausseestr. 8
10115 Berlin
Chef: Marco Müller, Dennis Quetsch
Kapazität / Sitzplätze: 28
Mitarbeiter: 16
+49 (30) 2462 8761

Zum Restaurantprofil

IKIGAI

Schloss Elmau
In Elmau 2
82493 Elmau
Chef: Christoph Rainer
Kapazität / Sitzplätze: 24
Mitarbeiter: 14
+49 (8823) 18841

Zum Restaurantprofil

100/200 Kitchen

Brandshofer Deich 68
20539 Hamburg

Zum Restaurantprofil

Tulus Lotrek

Fichtestr. 24
10967 Berlin

Zum Restaurantprofil

GOLVET

Potsdamer Str. 58
10785 Berlin
Chef: Jonas Zörner
Kapazität / Sitzplätze: 70
Mitarbeiter: 25

Zum Restaurantprofil

Le Frankenberg Fine Dining

Zum Restaurantprofil

Veles

Kernstr. 29
90429 Nürnberg

Zum Restaurantprofil

Dorfküche

Landhotel Saarschleife
Cloefstr. 44 - Orscholz
66693 Mettlach

Zum Restaurantprofil

KOMU

Hackenstraße 4
80331 München
Chef: Christoph Kunz
Kapazität / Sitzplätze: 27
Mitarbeiter: 8

Zum Restaurantprofil

Gourmet-Club