Zum Hauptinhalt springen

Guide Michelin 2024

Ein neues Zwei-Sterne-Restaurant in Dubai

VAE, Guide, Michelin

Vier Restaurants erhalten ihren ersten Stern

Ein neues Zwei-Sterne-Restaurant in Dubai

(08. Juli 2024) - MICHELIN hat am 4. Juli die dritte Ausgabe seines jährlichen MICHELIN Guide Dubai während einer prestigeträchtigen Zeremonie im kürzlich eröffneten One&Only Za’abeel vorgestellt. Zu den Höhepunkten gehörte die Auszeichnung des „Row on 45“ als viertes Restaurant der Stadt mit zwei MICHELIN-Sternen.

Die diesjährige Ausgabe des MICHELIN Guide Dubai umfasst insgesamt 106 Restaurants, ein Anstieg von 53,6 Prozent im Vergleich zur Erstausgabe im Jahr 2022 mit damals insgesamt 69 Restaurants. Die von den berühmten anonymen Inspektoren von MICHELIN getroffene Auswahl bestätigt das wachsende und zunehmend vielfältige Gastronomieangebot Dubais, das auch im Vergleich zu den 90 Restaurants im Jahr 2023 weiter zugenommen hat.

Die Ausgabe 2024 zeichnet vier Zwei-Sterne-Restaurants und 15 Ein-Stern-Restaurants aus, von denen vier neu ausgezeichnet wurden. Zudem beheimatet Dubai jetzt auch 18 Bib Gourmand-Restaurants und drei Restaurants mit grünem Stern, der Konzepte auszeichnet, die Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit sind und einen umweltfreundlichen Ansatz verfolgen. (Vollständige Liste der Restaurants siehe unten.)

Insgesamt sind 35 verschiedene Küchen in den 106 Restaurants vertreten, was die aufstrebende kulinarische Szene Dubais sowie das Engagement für außergewöhnliche kulinarische Erlebnisse in der ganzen Stadt unterstreicht.

Issam Kazim, CEO des Dubai Department of Economy and Tourism (DET), sagt: „Wir feiern stolz die dritte Ausgabe des MICHELIN Guide Dubai und blicken auf unseren Weg von der Erstausgabe im Jahr 2022 bis hin zur umfangreichen Liste der diesjährigen Auswahl zurück. – ein Meilenstein für die Entwicklung der Gastronomieszene der Stadt. Wir gratulieren allen in diesem Jahr ausgezeichneten Restaurants sowie den Gastronomen, Köchen und anderen Talenten zu ihren Erfolgen.“ Er betont ferner: „Die kulinarische Szene Dubais bleibt ein wichtiger Bestandteil des umfassenden Angebots, das die Stadt zu einem der besten Orte macht, um dort zu leben, zu arbeiten oder sie zu besuchen. Hier finden Besucher und Bewohner gleichermaßen vielfältige gastronomische Angebote für jeden Geschmack und jedes Budget.“

Gwendal Poullennec, Internationaler Direktor der MICHELIN Guides, fügt hinzu: „Dubai wird einmal mehr als internationales gastronomisches Ziel anerkannt und seine beeindruckende Entwicklung setzt sich Jahr für Jahr fort. Seine Anziehungskraft beschränkt sich nicht nur auf internationale Reisende oder lokale Feinschmecker; talentierte Köche und Gastronomen aus aller Welt werden von der lebhaften Gastronomieszene angezogen und kommen in die Stadt, um ihre eigene Marke hier zu etablieren. Mit so vielen verschiedenen Restaurantstilen und Küchenarten ist wirklich für jeden etwas dabei.“

Dubai ist bekannt als kulinarische Hauptstadt und beherbergt über 13.000 Restaurants und Gastronomiebetriebe, die von Street Food über Geheimtipps bis hin zu Fine Dining reichen und die fast 200 Nationalitäten der Stadt bedienen. Der neueste Dubai Gastronomy Industry Report platziert Dubai auf Platz zwei weltweit in Bezug auf die Restaurantdichte und zählt die Stadt zu den Top 10 Reisezielen für Feinschmecker.

Die Entwicklung des Emirats als global anerkanntes Gastronomiezentrum wird durch eine Vielzahl von Auszeichnungen, Ehrungen und Initiativen belegt, darunter die dreimalige Auszeichnung als weltweites Reiseziel Nummer 1 bei den Tripadvisor Travellers’ Choice Awards 2024 und die jährliche Austragung des Dubai Food Festivals, das in diesem Jahr zum elften Mal stattfand.

Als einer der ältesten und renommiertesten Gastronomieführer weltweit bewertet der MICHELIN Guide seit seiner Gründung in den 1900er Jahren Restaurants anonym mit einem Drei-Sterne-System sowie mit dem Bib Gourmand, der preisgünstige Qualitätsküche anerkennt. Der grüne MICHELIN-Stern wurde 2020 eingeführt und zeichnet Restaurants aus, die in Bezug auf ihre nachhaltigen Praktiken an der Spitze der Branche stehen.

Das Wachstum der gastronomischen Landschaft des Emirats setzt sich aufwärts fort und spiegelt den Erfolg im Tourismussektor wider – allein im Jahr 2023 begrüßte Dubai eine Rekordzahl von 17,15 Millionen internationalen Übernachtungsgästen, ein Anstieg von 19,4 Prozent im Jahresvergleich. In diesem Jahr, zwischen Januar und Mai, zählte die Stadt insgesamt 8,12 Millionen Besucher, was einem Anstieg von 10 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2023 entspricht.

Zwei Sterne fürs Row on 45

Das Restaurant Row on 45 wurde nicht nur in den Guide aufgenommen, es gewann auch sofort zwei Sterne. Dieses vom renommierten britischen Koch Jason Atherton geführte Lokal befindet sich in der 45. Etage des Grosvenor House und bietet Platz für 22 Gäste. Diesen privilegierten Menschen wird ein Degustationsmenü mit raffinierten und eleganten Gerichten angeboten, die aus japanischen Zutaten zubereitet und durch französische Techniken verfeinert werden. Auch wenn der Name des Restaurants auf den ersten Blick mysteriös erscheinen mag, wurde er nicht zufällig gewählt, da er die Philosophie des Küchenchefs widerspiegelt. Es ist ein Akronym, das „Verfeinerung der Arbeit“ bedeutet und ins Französische mit „auf der Suche nach Perfektion“ übersetzt werden könnte.

Vier neue Ein-Sterne-Restaurants

Vier Restaurants erhaltn erstmals einen Stern:

  • La Dame de Pic Dubai: das erste Restaurant der Sterneköchin AnneSophie Pic in Dubai, wurde für seine moderne französische Küche mit einem Stern ausgezeichnet. Die Köchin bietet hier ihre typischen Gerichte an, die sie mit einigen lokalen Einflüssen verfeinert.
  • Auch dem Smoked Room gelangt direkt in die Kategorie der Sterne-Betriebe. Chefkoch Dani García eröffnete diese Adresse im Jahr 2024, um den Einheimischen die Möglichkeit zu bieten, die Küche seines Madrider Restaurants zu probieren. An der Theke mit Blick auf die offene Küche können die Gäste kreative Gerichte genießen, die manchmal direkt vor ihren Augen auf der Glut zubereitet werden.
  • Sagetsu by Tetsuya ist ein Ort mit einer eleganten und raffinierten Atmosphäre. Der talentierte Chefkoch Tetsuya Wakuda und sein Team bieten ihren Gästen ein außergewöhnliches gastronomisches Erlebnis, getragen von Gerichten mit japanischen und französischen Einflüssen. Auch diese Adresse schaffte es in die Auswahl, indem sie sofort einen Stern gewann.
  • Orfali Bros wird von drei Brüdern syrischer Herkunft geführt. Inspiriert von der Weltküche kreieren sie kleine Gerichte, die ebenso gewagt wie ausgewogen sind. Wenn dieses Lokal den Ruf, den es heute genießt, voll und ganz verdient, wurde es erstmals in unsere Auswahl in der Kategorie „Bib Gourmand“ aufgenommen. Nachdem es unser Inspektionsteam mit seiner unglaublichen Entwicklung beeindruckt hat, wurde es nun mit seinem ersten MICHELIN-Stern ausgezeichnet.

Alle Restaurants, die im Jahr 2023 mit einem MICHELIN-Stern ausgezeichnet wurden, behalten ihre Auszeichnung auch in diesem Jahr, wodurch sich die Zahl der zwei MICHELIN-Stern-Restaurants auf 4 und die Zahl der Adressen mit einem Stern auf 15 erhöht.

Sechs neue Bib Gourmand-Restaurants

Zusätzlich werden sech Restaurants neu mit einem Bib Gourmand ausgezeichnet. Benannt nach Bibendum, dem berühmten „Michelin-Mann“, wird der Bib Gourmand an Restaurants verliehen, die hochwertige Küche zu moderaten Preisen anbieten.
Die 6 neuen Adressen sind:

  • DUO Gastrobar: ein modernes Lokal, in dem Gerichte mit asiatischen und europäischen Aromen serviert werden.
  • Revelry: Der kleine Bruder des gleich nebenan gelegenen Restaurants Avatāra. Diese indische „Tapas-Bar“ zeichnet sich durch ihr Angebot aus, das zwischen Tradition und Moderne oszilliert.
  • Berenjak: In diesem Lokal, dem Zwilling einer Londoner Adresse, können Feinschmecker viele Klassiker der persischen Gastronomie genießen.
  • Hoe Lee Kow: Der berühmte Koch Reif Othman bietet hier koreanische Küche, insbesondere Grillgerichte.
  • REIF Japanisches Kushiyaki: Im Stadtteil Dubai Hills bietet Küchenchef Reif an dieser Adresse eine größere Auswahl an Gerichten an, darunter Kushiyaki-Spieße oder auch Klassiker der koreanischen Küche, denen er einen Hauch von Modernität verleiht.
  • Konjiki Hototogisu: Dieses charmante japanische Restaurant im zweiten Stock der Mall of the Emirates serviert hauptsächlich Ramen, aber Sie können auch andere japanische Spezialitäten genießen.

Sonderauszeichungen

  • Young Chef Award: Jesus Lobato Suarez, Head Chef at Smoked Room
  • Sommelier Award: Michael Mpofu, Celebrities by Mauro Colagreco
  • Service Award: DuangDy by BO.LAN
  • Neueröffnung des Jahres: The Guild

 

Die Auszeichnungen im Guide Michelin Dubai 2024

Zwei Sterne

  • Il Ristorante-Niko Romito
  • Row on 45 (neu)
  • STAY by Yannick Alléno
  • Trèsind Studio

Ein Stern

  • 11 Woodfire
  • Al Muntaha
  • Armani Ristorante
  • avatāra
  • Dinner by Heston Blumenthal
  • Hakkasan
  • Hōseki
  • La Dame de Pic Dubai (neu)
  • moonrise
  • Orfali Bros (neu)
  • Ossiano
  • Sagetsu by Tetsuya (neu)
  • Smoked Room (neu)
  • Tasca by José Avillez
  • Torno Subito

Grüner Stern

  • Boca
  • LOWE
  • Teible

Bib Gourmand

  • 21 Grams
  • 3Fils
  • Aamara
  • Al Khayma Heritage Restaurant
  • Bait Maryam
  • Berenjak (neu)
  • DUO Gastrobar (neu)
  • Goldfish
  • Hoe Lee Kow (neu)
  • Ibn Albahr
  • Indya by Vineet
  • Kinoya
  • Konjiki Hototogisu (neu)
  • REIF Japanese Kushiyaki - Dar Wasl
  • REIF Japanese Kushiyaki - Dubai Hills (neu)
  • Revelry (neu) 
  • Shabestan
  • Teible

Frühere Ausgaben des Guide Michelin Dubai

Aktuelle News

Restaurant des Monats Juli24

Johannes Steingrüber kocht im Harzfenster

Seit 2021 ist Johannes Steingrüber zurück im Hotel Görtler, im Familienbetrieb seiner Eltern. Nach seiner Ausbildung zum Koch arbeitete er unter anderem bei namhaften Köchen wie Sarah Henke, Andre Münch und Anton Schmaus. (ADVERTORIAL)

Podcast

Interview mit Christoph Kunz, KOMU

Sein KOMU ist aktuell der Aufsteiger des Jahres unserer Restaurant-Rangliste. Christoph Kunz über den Sprung in die Selbständigkeit und Kreativität in der Spitzenküche

Personalie

Neuer Küchenchef im Ulmer Siedepunkt

Seyid Gümüstan leitet die Küchen des früheren Sternerestaurants und des 100 Grad im Best Western Plus Atrium Hotel

Gourmet-Club