Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Frankfurt Tipp
logo of restaurant The Table
logo of restaurant TIAN

Neustart

Restaurant Prism in Berlin eröffnet

Levantinisch inspirierte Spitzenküche von Jacqueline Lorenz und Gal Ben Moshe

Ungezwungen, warmherzig und kulinarisch aufregend – so empfangen und verwöhnen Gal Ben Moshe und Jacqueline Lorenz im gemeinsamen neuen Restaurant prism ihre Gäste. Das Ambiente in Grau- und Brauntönen, mit, Holz, Samt und Messing und Industriebeton schuf der bekannte Berliner Architekt Patrick Batek, der bereits einige andere Spitzenrestaurants in der Hauptstadt gestaltet hat.Ungezwungen, warmherzig und kulinarisch aufregend – so empfangen und verwöhnen Gal Ben Moshe und Jacqueline Lorenz im gemeinsamen neuen Restaurant prism ihre Gäste. Das Ambiente in Grau- und Brauntönen, mit, Holz, Samt und Messing und Industriebeton schuf der bekannte Berliner Architekt Patrick Batek, der bereits einige andere Spitzenrestaurants in der Hauptstadt gestaltet hat.
Gal Ben Moshe und Jaquelin Lorenz

BERLIN. Spitzenkoch Gal Ben Moshe und Gastgeberin Jacqueline Lorenz haben heute ihr neues Restaurant prism in der Charlottenburger Fritschestraße 48 eröffnet. „Wir freuen uns, unsere Gäste künftig Donnerstag bis Montag jeweils zwischen 18 und 24 Uhr zu verwöhnen“, so die beiden Gastronomen. Genießer können Menüs zwischen sechs, sieben und acht Gängen wählen, die 95, 110 oder 125 Euro kosten.

Gäste erwartet zudem montags und donnerstags ein besonderes Angebot: Das gesamte große 8-Gänge Menü für zwei Personen zum Teilen, genannt prism social. Je drei Vorspeisen und Hauptgänge sowie zwei Desserts werden dann zum Preis von 55 Euro pro Person angeboten.

Gastgeberin Jacqueline Lorenz, die erst vor kurzem unter die 50 besten Sommelieren Deutschlands gewählt wurde, hat jeden einzelnen Wein der 230
Positionen umfassenden Karte persönlich ausgesucht. Gal Ben Moshe, zuletzt für seine Arbeit im Restaurant GLASS mit 16 Punkten im Gault Millau ausgezeichnet und von der Jury der Berliner Meisterköche zum Berliner Meisterkoch nominiert, wird seine außergewöhnlichen, einzigartig levantinisch inspirierten Kreationen weiter entwickeln.

Ungezwungen, warmherzig und kulinarisch aufregend – so empfangen und verwöhnen Gal Ben Moshe und Jacqueline Lorenz im gemeinsamen neuen
Restaurant prism ihre Gäste. Das Ambiente in Grau- und Brauntönen, mit, Holz, Samt und Messing und Industriebeton schuf der bekannte Berliner Architekt
Patrick Batek, der bereits einige andere Spitzenrestaurants in der Hauptstadt gestaltet hat.

Zum News Archiv >>

Aktuelle News

Julia KompJulia Komp

Neuorientierung

Sterneköchin Julia Komp verlässt das Schloss Loersfeld

Sous Chef Paul Spiesberger übernimmt die Nachfolge
Mehr >>
Cover Gault&MillauCover Gault&Millau

Gault&Millau

Johannes King und Jan-Philipp Berner als "Koch des Jahres" ausgezeichnet

Tim Raue erhält erstmals 19,5 Punkte
Mehr >>
Gerhard Müller im Kräutergarten (Foto: Parkhotel de Wiemsel)Gerhard Müller im Kräutergarten (Foto: Parkhotel de Wiemsel)

Rückkehr

Gerhard Müller wieder Küchenchef im Restaurant De Wanne

Kulinarischer (Re-)Import aus Österreich in den Niederlanden
Mehr >>

Gal Ben Moshe

image of Gal Ben Moshe

Was?
Chef de Cuisine

Wo?
GLASS in Berlin

Zum Personenprofil >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular