Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Frankfurt Tipp
Restaurant Landgasthof Westrich Logo
Restaurant Landhaus Scherrer Logo

ChefAlps 2019

Kreative Querdenker aus ganz Europa kommen nach Zürich

Gastköche des 8. International Cooking Summit bekanntgegeben

ZÜRICH. Im Rahmen des Festivals FOOD ZURICH (16. - 26. Mai 2019) findet das 8. International Cooking Summit ChefAlps am Sonntag und Montag, 19. und 20. Mai 2019, in der Eventhalle StageOne in Zürich statt. An der achten Ausgabe des bedeutendsten Schweizer Branchenanlasses werden diesmal kontrastreiche Protagonisten aus ganz Europa auf der Bühne stehen, die überwiegend bereits in jungen Jahren mit eigenständigen kulinarischen Ideen die Gourmetszene erfolgreich aufmischen und für wegweisende Impulse sorgen. Auch das diesjährige Rahmenprogramm wird viele neue Erkenntnisse und Gelegenheiten zum Austausch bieten. Den Termin sollte man sich also gut in der Agenda vormerken. Der Ticketverkauf startet im März.

Das Line-up an Starchefs und Shootingstars weckt berechtigte Vorfreude auf den Besuch der ChefAlps am 19. und 20. Mai in der Eventhalle StageOne in Zürich. Aus dem legendären El Celler de Can Roca in Girona wird Josep Roca, weltweit als kreativster Sommelier kultverdächtig verehrt, Einblick in seine faszinierenden Food & Wine Pairings geben. Nachdem in den Vorjahren bereits Joan Roca (Chef de Cuisine) und Jordi Roca (Patissier) auf der ChefAlps-Bühne für Furore sorgten, darf man sich nun auf seine spektakuläre Show im Mai freuen. Im einzigartigen Dreiklang mit seinen beiden Brüdern gelingt es Josep Roca scheinbar mühelos, Weine in Gerichte zu transzendieren und nahezu grenzenlose assoziative Verbindungen mit Aromen und Texturen zu erschaffen. Neben dem Food & Wine Pairing dirigiert der 52-Jährige zudem als Maître das komplette Zusammenspiel im Speisesaal des El Celler de Can Roca und lässt dafür Erkenntnisse aus der Pädagogik und Psychologie miteinfliessen.

Mit Karime Lopez, Küchenchefin in der Gucci Osteria da Massimo Bottura in Florenz, wird eine der erstaunlichsten jungen Spitzenköchinnen ihre Philosophie und typischen Gerichte auf der ChefAlps-Bühne präsentieren. Weltklasse-Koch Massimo Bottura engagierte die gebürtige Mexikanerin dank ihres herausragenden Talents vom Fleck weg Anfang letzten Jahres für seine erste Dependance ausserhalb Modenas. Die 36-Jährige begeistert hier mit einer multikulturellen kulinarischen Handschrift – ein Spiegelbild ihres beeindruckenden beruflichen Werdegangs, der von Mexiko über Spanien, Japan und Peru schliesslich bis nach Italien führte.

Gewinnbringende Aha-Erlebnisse fürs eigene Wirken wird an der ChefAlps auch das niederländische Ausnahmetalent Syrco Bakker liefern. Der Zwei-Sterne-Koch aus dem Pure C im Strandhotel Cadzand-Bad vermählt in seinen Gerichten spielerisch leicht beste regionale Produkte aus der direkten Umgebung mit exotischen Gewürzen aus aller Welt – vorzugsweise aus Indonesien, seinem zweiten Heimatland. Bereits mit 22 Jahren wurde er Sous Chef von Sergio Herman im legendären Drei-Sterne-Restaurant Oud Sluis. Seit neun Jahren ist der heute 33-Jährige nun Hermans Küchenchef im Pure C, das der Kultkoch und Unternehmer 2010 mit Bakker an der Nordsee eröffnete.

Aus Dänemark reist Zwei-Sterne-Koch Søren Selin aus dem AOC in Kopenhagen nach Zürich an, der sich auf die Fahne geschrieben hat, die Nordische Küche vom Punk zur Aristokratie zu führen. Aristoteles Erkenntnis «In jedem Geschöpf der Natur lebt das Wunderbare» dient Selin dabei als Leitsatz. Aromen, Optik, Farben und Düfte spielen in seinen ikonenhaft anmutenden Gerichten die Hauptrollen. Der Meister der Sinne gewann bereits dreimal den wichtigsten nordischen Gastronomie-Award «Danish Dish of The Year».

Mit César Troisgros wird ein herausragender Vertreter der New French Cuisine in Zürich live auf der Bühne zu erleben sein. Als Küchenchef in vierter Familiengeneration schreibt der 32-Jährige an der Seite seines Vaters Michel die legendäre Geschichte des La Maison Troisgros in Ouches bei Roannes weiter. Seit sagenhaften 51 Jahren ist das Haus mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet. Dies dürfte wohl alles andere als selbstverständlich sein, wie der Guide Michelin France 2019 jüngst mit seinen spektakulären Abwertungen von vergleichbar legendären Ikonen der Haute Cuisine postuliert hat.

Für ordentlich viel Gesprächsstoff wird mit Sicherheit auch René Frank sorgen. Der vielfach ausgezeichnete Spitzenpatissier betreibt mit dem CODA in Berlin das erste und einzige Dessert-Restaurant Deutschlands. Experimentierfreudig stellt der 33-Jährige hier erfolgreich unter Beweis, dass moderne Desserts nicht erst den Abschluss eines vorangegangenen Dinners bilden müssen, sondern als komplettes Menü in sieben Gängen mit perfekt abgestimmten Pairing-Drinks eine kulinarische Offenbarung sind.

Ebenfalls aus Deutschland kommend, werden Heiko Antoniewicz und Adrien Hurnungee an der ChefAlps ihr neustes Forschungsprojekt «Kochen mit Asche» vorstellen. Die beiden renommierten Köche und Unternehmer sind ein eingespieltes Team. Ihr Steckenpferd: die wissenschaftliche Entwicklung innovativer Kochtechniken und noch unentdeckter Geschmacksrichtungen. Antoniewicz, bereits mehrfach als «Impulsgeber Nummer Eins» ausgezeichnet, setzt in Europa und Asien laufend neue Standards in der Gastronomie. Ein weiterer ideenreicher Kopf aus der internationalen Gourmetszene wird den illustren Kreis der ChefAlpsProtagonisten demnächst noch ergänzen.

Ausstellung in der Markthalle, Experten-Speed-Datings und Masterclasses

Auch das Rahmenprogramm zu den Bühnenshows bietet wieder viel Gehaltvolles. In der sogenannten Markthalle und auf der Galerie im StageOne können sich die Besucher auf Entdeckungstour zu den Ständen von rund 30 arrivierten Anbietern mit innovativen Produkten für die Gourmetküche begeben und in der Newcomer Zone interessante Startup-Unternehmer und Kleinproduzenten aus der Szene kennenlernen. Beim ChefAlps Speed-Dating: Ask the Experts! kann man sich zudem spielerisch leicht wieder mit spannenden Koryphäen über aktuelle Themen aus der Gastronomie und Hotellerie austauschen. Welche Protagonisten dem Publikum dieses Jahr Rede und Antwort stehen, wird noch nicht verraten. Schon jetzt steht fest: Exklusive Tipps, wertvolle Anregungen und Informationen aus erster Hand sind garantiert! Die Teilnahme am Experten-SpeedDating ist für die ChefAlps-Besucher wie immer kostenfrei, anmelden kann man sich ganz einfach spontan vor Ort. Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr wurde das Angebot gleich mit mehreren Masterclasses ausgebaut. Zur Auswahl stehen etwa spannende Workshops von Cacao Barry zu innovativen Dessertkreationen mit Andrés Lara (Cacao Barry Regional Chef Asia Pacific und international preisgekrönter Pâtissier), Weinseminare zum aktuellen Thema Natural Wines mit der Smith & Smith Wine Company sowie ein KaffeeWorkshop mit Lavazza. Alle Details dazu sind demnächst auf der ChefAlps-Website ersichtlich. Mit dem Start des allgemeinen Ticket-Vorverkaufs im März werden auch die Masterclass-Tickets online erhältlich sein. Sie können aber auch spontan vor Ort erworben werden.

ChefAlps After-Show-Party: neu im Hotel Storchen

2019 findet die ChefAlps After-Show-Party in neuem Rahmen statt: Für ein ungezwungenes Networking und wohltuende Stärkungen nach dem ersten Eventtag treffen sich die Gastköche und ChefAlps-Besucher am Sonntagabend, 19. Mai, ab 18.30 Uhr an schönster Lage in Zürich im Fünf-Sterne-Hotel Storchen. Hier logieren die Starchefs auch jeweils während der ChefAlps. Unter dem Motto «Farm to Table» wird das Storchen-Team zusammen mit seinen Partnern aus der Hotelgruppe The Living Circle an Food-Ständen verschiedenste kulinarische Leckerbissen anbieten – begleitet von flotten Beats. Die Speisen an den verschiedenen Ständen und die Getränke an den Bars gehen zu moderaten Preisen auf eigene Rechnung. Der Eintritt zur Party ist für alle Interessierten frei (kein ChefAlps-Ticket nötig).

Tickets sind online im März erhältlich

Die ChefAlps richtet sich in erster Linie an ein interessiertes Fachpublikum. In den vergangenen Jahren konnten jeweils rund 1300 Besucher im StageOne dazu begrüsst werden. Profis und Nachwuchstalente aus der Gastronomie und Hotellerie, Journalisten, Foodblogger und leidenschaftliche Foodies werden garantiert auch an der achten Ausgabe viele Anregungen erhalten. Wer den bedeutendsten Gastroanlass in der Schweiz nicht verpassen will, sollte sich schon jetzt den Termin am 19. und 20. Mai 2019 fix in die Agenda eintragen. Der OnlineTicketverkauf startet im März.

Zum News Archiv >>

El Celler de Can Roca

Restaurant El Celler de Can Roca Impressionen und Ansichten
Can Sunyer 48
17007 Girona
Küchenchef: Joan Roca
Kapazität / Sitzplätze: 45
Mitarbeiter: 25
+34 (972) 222 157

Zum Restaurantprofil >>

Pure C

Boulevard de Wielingen 49
4506 JK Cadzand-Bad
Küchenchef: Syrco Bakker
+31 (117) 396036

Zum Restaurantprofil >>

aoc: aaro & co

Restaurant aoc: aaro & co Impressionen und Ansichten
Dronningens Tværgade 2
1302 Copenhagen
Küchenchef: Søren Selin
+45 (33) 11 11 45

Zum Restaurantprofil >>

Troisgros

Troisgros
Route de Villerest
42155 Ouches
Küchenchef: Michel Troisgros, César Troisgros
Kapazität / Sitzplätze: 60
Mitarbeiter: 30
+33 (4) 7771 6697

Zum Restaurantprofil >>

Coda

Friedelstr. 47
12047 Berlin
Küchenchef: René Frank
+49 30 9149 6396

Zum Restaurantprofil >>

Syrco Bakker

image of Syrco Bakker

Was?
Chef de Cuisine

Wo?
Pure C in Cadzand-Bad

Zum Personenprofil >>

Søren Selin

image of Søren Selin

Was?
Chef de Cuisine

Wo?
aoc: aaro & co in Copenhagen

Zum Personenprofil >>

César Troisgros

image of César Troisgros

Was?
Chef de Cuisine

Wo?
Troisgros in Ouches

Zum Personenprofil >>

René Frank

image of René Frank

Was?
Chef de Cuisine

Wo?
Coda in Berlin

Zum Personenprofil >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular