Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Frankfurt Tipp
Restaurant Quarré Logo
Restaurant Rauchfang Logo

Personalie

Neuer Küchenchef im Wellness- & Ayurvedahotel Paierl in Bad Waltersdorf

Österreich

Haubengekrönter Küchenmeister Markus Lengauer übernahm mit April 2019 das Kommando in der Küche des 4-Sterne Superior Wellnesshotels in seinem Heimatort Bad Waltersdorf

Foto Wellness- & Ayurvedahotel Paierl/BergmannFoto Wellness- & Ayurvedahotel Paierl/Bergmann
Markus Lengauer

Mit Markus Lengauer konnten wir einen sehr erfahrenen Küchenchef gewinnen. Er ist die Idealbesetzung für die angestrebte zusätzliche Aufwertung unserer Hotel-Kulinarik", betont Hotelier Erwin Paierl. Unter Markus Lengauers Federführung sollten die beiden kulinarischen Schwerpunkte - heimisch-regional & asiatisch inklusive authentischer Ayurveda-Küche - weiterentwickelt und in der Folge das Hotelrestaurant für externe Gäste geöffnet werden.

Markus Lengauer wechselt aus dem Bad Waltersdorfer Haubenrestaurant Safenhof (1 Haube, 14 Punkte von Gault Millau), wo er seit 2011 Küchenchef war, ins Wellness- & Ayurvedahotel Paierl. Seit 2008 Küchenmeister, hat der Steirer sein Handwerk im damaligen 5-Sterne Hotel Steigenberger in Bad Tatzmannsdorf gelernt. Nach Stationen im Hotel Arlberg in Lech, im Karnerhof am Faakersee, auf Kreuzfahrtschiffen der US-Reederei Crystal Cruises und im renommierten Restaurant Terrasse in Zürich, war Lengauer viele Jahre stellvertretender Küchenchef im berühmten 5-Sterne Hotel Post in Lech am Arlberg.

Markus Lengauers Pläne im Wellness- & Ayurvedahotel Paierl

"Erwin Paierl und ich kennen und schätzen uns seit vielen Jahren privat. Als er mich fragte, ob ich die Position des Küchenchefs in seinem Hotel übernehmen möchte, musste ich nicht lang überlegen", erklärt Markus Lengauer. Die hohe kulinarische Qualität des Hotels, die hier immer schon zentral war, weiter auszubauen und sich dadurch von den anderen Hotels im Ort noch klarer zu unterscheiden, sind zwei der Ziele des neuen Küchenchefs. "Regionalität und Saisonalität sind für mich zentral. Das ist möglich, weil viele hervorragende Lebensmittel von Landwirten aus dem Ort und der näheren Umgebung stammen. Weiters ist mir wichtig, mit internationalen Kochtechniken zu arbeiten und auf Individualität, was in dem Hotel mit 120 Betten sehr gut möglich ist, zu setzen", verrät der Haubenkoch.

Zum News Archiv >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular