Zum Hauptinhalt springen

Vorschau

Rahmenprogramm der INTERNORGA vorgestellt

Hamburg

Der Countdown läuft: Jetzt noch für die INTERNORGA-Awards bewerben

HAMBURG. In weniger als 100 Tagen ist es so weit: Die INTERNORGA präsentiert vom 08. bis 12. März 2024 eine Vielzahl nationaler und internationaler Ausstellende sowie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Namhafte Speaker von Unternehmen wie McDonalds oder dem Legoland, spannende Workshops und Masterclasses u. a. rund um den beliebtesten Teigfladen der Welt, internationale Kongresse der Spitzenklasse sowie renommierte Awards für den Nachwuchs erwarten die Besuchenden schon jetzt und machen Hamburg erneut zum Place-to-be für den Außer-Haus-Markt.

Traditionell beginnen die fünf spannenden Messetage in Hamburg mit dem Internationalen Foodservice-Forum, das bereits zum 42. Mal am Vortag der INTERNORGA im Congress Center Hamburg stattfindet und gemeinsam mit der Fachzeitschrift foodservice veranstaltet wird. Es gilt als Europas größter Kongress für professionelle Gastronomie. Für den 07. März 2024 haben sich wieder hochkarätige Rednerinnen und Redner angekündigt: Gamze Cizreli, Gründerin der erfolgreichen türkischen Restaurantkette BigChefs, der McWin-Mitgründer Henry McGovern, Manuela Stone, Geschäftsführerin Legoland Deutschland, sowie Mario Federico, Vorstandsvorsitzender von McDonald’s Deutschland. Zum Branchenkongress der Spitzenklasse werden mehr als 2.000 Top-Entscheiderinnen und -Entscheider aus allen Segmenten des Außer-Haus-Marktes erwartet.

Die ganze Welt der Pizza an einem Ort: Die Pizza-Experience

Benvenuti all’Italia! Bei der Pizza-Experience am Stand B6.348 steht der berühmteste Teigfladen der Welt im Mittelpunkt. Pizza-Fans erfahren alles über die hohe Kunst des Pizzabackens, bekommen Tipps für Verarbeitungstechniken und andere kreative Anregungen. Die Pizza-Masterclasses, die vom 08. bis 10. März von der Berliner Pizza-Schule unter der Leitung von Umberto Napolitano und Morello Forni präsentiert werden, sorgen für Unterhaltung. Qualität steht dabei ganz oben auf der Zutatenliste: Alle Masterclasses sind von der „Associazione Vera Pizza Napolitana“ (AVPN) zertifiziert. Der Verband setzt sich für den weltweiten Schutz und die Förderung der echten neapolitanischen Pizza ein, die seit 2017 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Eine große Portion Nervenkitzel liefern die 11. Deutsche Meisterschaft der Pizzabäcker und die 2nd European Pizza Excellence Germany, bei der die Teilnehmenden ihre Kreativität und ihr Können unter Beweis stellen.

Die Bewerbungsfrist für die drei spannungsreichen INTERNORGA Wettbewerbe läuft. Der INTERNORGA Zukunftspreis richtet sich an alle Unternehmen, die Zeichen setzen und neue, zukunftsorientierte Standards definieren. Interessierte können sich noch bis zum 15. Januar 2024 auf der Website der INTERNORGA bewerben. Beim Deutschen Gastro-Gründerpreis schließt das Bewerbungsportal bereits in wenigen Tagen am 08. Dezember 2023. Start-ups aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die mit ihren Konzepten frischen Wind in die Branche bringen, sollten sich also schnell unter www.gastro-gruenderpreis.de bewerben. Auch beim Next Chef Award endet die Anmeldephase noch in diesem Jahr: Kochtalente bis 26 Jahre haben bis zum 31. Dezember 2023 die Möglichkeit, sich online zu melden und erhalten so die Chance auf die Veröffentlichung eines eigenen Kochbuchs im renommierten Gräfe und Unzer Verlag.

Weitere Highlights, die das bunte INTERNORGA Rahmenprogramm bietet, sind das AI CENTER mit spannenden Start-ups zum Thema Künstliche Intelligenz, die beliebte Newcomers Area, die Skywalk Tafel, die die heißesten Trends aus dem Bereich Table Top zeigt, oder What The Food! by foodlab. In insgesamt zehn Hallen erhalten Besuchende einen umfassenden Überblick und gleichzeitig Gelegenheit zum Austausch, Wissenstransfer und Networking. Dazu laden u. a. auch die Treffpunkte Café Future live, der DEHOGA Club und die Afterwork-Lounge OFF THE RECORD ein.

Aktuelle News

WERBUNG

Produkt des Monats: Alkoholfreie Alternativen vom Obsthof Retter

100 % pure Beerensaftung für nüchternen Trinkgenuss bedeutet null Promille für die Spitzengastronomie. Hochwertiger alkoholfreier Genuss ist kein Trend mehr, sondern wird zur Untermalung exquisiter Speisen vorausgesetzt. (Externer Link)

Hans Jörg Bachmeier (l.) und Tim Mälzer | Foto: RTL / Hendrik Lüders

TV-Sendung

Kitchen Impossible-Vorschau: Tim Mälzer gegen Hans Jörg Bachmeier

Herausforderungen in München, Madrid, Palermo und Salzburg

Restaurant-Kritik

Werneckhof, München

Neuer Bericht über das Restaurant in Sigi Schelling

Gourmet-Club