Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Frankfurt Tipp
logo of restaurant OX & KLEE
logo of restaurant Palio

Personalie

Marcello Fabbri bleibt in Weimar

Der Sternekoch verstärkt das Team der Weinbar Weimar

Anna Koller, Philipp Heine und Macello Fabbri , Weinbar  Weimar / Foto: Guido WernerAnna Koller, Philipp Heine und Macello Fabbri , Weinbar  Weimar / Foto: Guido Werner
Anna Koller, Philipp Heine und Macello Fabbri (v.l.n.r.) Foto: Guido Werner

WEIMAR. Der Sternekoch Marcello Fabbri, der bislang im Restaurant Anna Amlia des Hotel Elephant tätig war, verstärkt künftig die Weinbar Weimar von Philipp Heine und Anna Koller. Fabbri hat - wie kürzlich gemeldet - das Sternerestaurant Anna Amalia verlassen. Heine und Fabbri kennen sich mehr als 15 Jahre und sind hochmotiviert, den angesagten Weimarer Hotspot jetzt gemeinsam zu betreiben, um in der Kulturstadt kulinarisch lässige, neue Akzente zu setzen. Ergänzend zum bisherigen Sharing-Konzept der Weinbar Weimar mit kleinem Barfood und italienischen Spuntinis wird es zukünftig ein wechselndes, naturnahes Menü geben. Am 17. August steht Marcello Fabbri bereits für die Gäste des Winzerabends in der Weinbar am Herd. Der offizielle Start ist für Mitte September geplant.

Marcello Fabbri wird sein Menü regelmäßig abwandeln und je nach Saison und verfügbaren Produkten neu interpretieren. Die bestehende und sehr beliebte Speisekarte der Weinbar mit kleinen Barfood-Gerichten und den warmen und kalten Spuntinis bleibt bestehen, so dass auch in Zukunft der Gast auf seine Kosten kommt, der einfach auf ein Glas Wein vorbeikommt. So entsteht ein Team aus ambitionierter Hobbyköchin und lässigem Sternekoch. Im Mittelpunkt der gesamten Küche stehen die guten Zutaten – viel Gemüse, Fisch und Pasta sowie Fleisch aus kleinen Bio-Betrieben. „Im Kern sind wir eine Weinbar und das wollen wir auch bleiben“, beschreibt Philipp Heine sein Konzept. „Jeder soll sich bei uns wohlfühlen, egal, ob der Hunger oder der Durst gestillt werden müssen.“

Aus einer Weimarer Schauspielerfamilie stammend, wollte auch Philipp Heine zunächst diesem Beruf nachgehen, erkannte aber schnell seine Liebe zur Gastronomie. Nach Stationen in Wien und Berlin entschied er sich, in seine Heimat zurückzukehren und dort eine eigene Weinbar zu eröffnen. Schon aus seiner Kindheit kannte er die Weimarer Weininstanz „Sommers Weinstuben“, da er mit seinen Eltern vor und nach Theater-Proben und -Besuchen dort häufig zu Gast war. Umso passender, dass genau er nun gerade hier ein Zuhause für die eigene Weinbar gefunden hat. In geselliger Atmosphäre werden mehr als 100 offene Weine ausgeschenkt, die auch als Flaschenweine bestellt werden können. Die Weinkarte ist gut einsehbar an einer großen, schwarzen Kreidetafel. Philipp Heine hat für jeden Gast einen passenden Tipp oder eine Neuentdeckung parat. 2018 wurde die Weinbar Weimar für das geniale Konzept als Gerolsteiner WeinPlace ausgezeichnet.

Zum News Archiv >>

Aktuelle News

Cover Michelin GuideCover Michelin Guide

Restaurantführer

Michelin Guide für Kyoto und Osaka erschienen

Erstmals werden auch Restaurants im Bezirk Tottori ausgezeichnet
Mehr >>
Hauptgang - Berliner Meisterkoch 2018 - Daniel Achilles, »reinstoff« Kalb & KarotteHauptgang - Berliner Meisterkoch 2018 - Daniel Achilles, »reinstoff« Kalb & Karotte

Gala

Die Berliner Meisterköche tischen auf

Voll-gut-Gala im Vollgutlager
Mehr >>
La VIe, OsnbrückLa VIe, Osnbrück

Neustart

Aus dem Osnabrücker La Vie soll ein Restaurant "für jeden Tag" werden

Thomas Bühners Küchenchef Timo Firtsche plant eine Eröffnung im kommenden Frühjahr
Mehr >>
Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular