Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen

Hotel des Monats

Mai 2018: Coquillade Village, Le Gourmet, Gargas, Frankreich arrow right

Kontaktdaten

 
Hotel: Coquillade Village
Adresse: Domaine de la Coquillade
84400 Gargas
Küchenchef: Thierry Enderlin
Küche: Französisch
+33 (4907) 47171
image of Thierry Enderlin
Chef de Cuisine
Thierry Enderlin

Das 5-Sterne Relais & Châteaux Coquillade Village ist ein Traum für Gourmets, die Spaß am Wellness haben und Fahrrad-Touren nicht abgeneigt sind. Auf einem Hügel, inmitten eines Weingutes, liegt das Anwesen in der Nähe von Gargas in der Provence.

Das 5-Sterne Relais & Châteaux Coquillade Village ist ein Traum für Wellness- und Fahrrad-Fans. Auf einem Hügel, inmitten eines Weingutes, liegt das Anwesen in der Nähe von Gargas in der Provence. Malerisch bettet es sich auf einer Fläche von 42 Hektar in die von Lavendelfeldern und Weinbergen geprägte Umgebung ein. Anderthalb Autostunden von Marseille entfernt, lockt das außergewöhnliche Domizil im Stil eines typisch provenzalischen Weilers mit der eigenen Weinkellerei Aureto in das südfranzösische Hinterland mit Rundumblick auf den Luberon und den Mont Ventoux, der mit 1.829 Meter höchste Berg der Provence. Die Region ist Teil des Départements Vaucluse. In rund einer Stunde Entfernung befinden sich Avignon und die berühmten Weinberge von Châteauneuf-du-Pape.
 
Der Name Coquillade leitet sich aus dem provenzalischen Wort „Cuquihado“ ab und bedeutet Haubenlerche. Der Bestand dieser Vogelart ist in Westeuropa sehr gefährdet. Auf dem großzügigen Gelände des Coquillade Village fühlt sich die Haubenlerche noch wohl und mit ein bisschen Glück treffen Gäste sie dort an. Ihre Erkennungsmerkmale sind das markante Häubchen und ihr melodiöser Gesang. Als Wahrzeichen findet sie sich auch im Logo von Coquillade Village wieder.

Der kürzlich verstorbene Inhaber Andreas Rihs ist eine bekannte Größe im Radsport. Die Fahrräder seiner Firma BMC genießen internationales Renommee. Mit dem Kauf der Domaine de la Coquillade erfüllte er sich 2006 einen Traum und baute gemeinsam mit Carmen und Werner Wunderli das Weingut und den Weiler zum Hotel um. So entstand 2008 ein Luxusresort in Form eines typisch provenzalischen Weilers. Zimmer und Suiten befinden sich in bestehenden traditionellen Landhäusern, wovon das älteste aus dem elften Jahrhundert stammt. Im optischen Einklang mit den sehr ursprünglich gehaltenen provenzalischen Häusern wurde 2015 ein neuer Gebäudekomplex hinzugefügt, der weitere Zimmer und Suiten sowie das Spa auf über 1.500 Quadratmetern beherbergt. So wurde Coquillade zum Fünfsterne-Dorf Coquillade Village. Alle Zimmer und Suiten verfügen über eine private Terrasse oder Balkon sowie umfangreiche Ausstattung. Für Paare, die eine romantische Auszeit im Coquillade Village verbringen möchten, eignen sich besonders die Open Spa Suiten und Luxus-Suiten.

1.500 Quadratmeter SPA & Wellness Center

Das Coquillade widmet sich voll und ganz der Entspannung. Die Philosophie des SPA & Wellness Center beruht auf vier sich ergänzenden Säulen und bietet eine Kombination aus Wohlbefinden, sportlichen Aktivitäten und Vorsorge für die Gesundheit. Neben den großzügigen Einrichtungen wie Hamam, Dampfbad, Eisbrunnen, Erlebnisdusche, Finnischer Sauna, Kneipp-Bädern und Spa-Lounge stehen den Gästen ein beheiztes Hallenbad, zwei Außenpools, unter anderem ein 25 Meter Becken und zwei Outdoor-Jacuzzis zur Verfügung. Neben einem Ruheraum mit Aussicht auf den Luberon, entspannen Paare in zwei Private Spa Kabinen mit Dampfbad, Jacuzzi, einem privaten Garten und einem Duo-Massagetisch für Anwendungen. Acht weitere Behandlungsräume ermöglichen Einzel-, Paar- und Ayurvedabehandlungen, Tiefenreinigung und Peeling nach orientalischen Bräuchen, Hand- und Fußpflege sowie Massagen unter einem feinen Duschstrahl. Indoor-Sport können die Gäste alleine oder mit einem privaten Sport Coach im Fitnessraum, ausgerüstet für Cardio-Training machen. Das Konzept des SPA & Wellness Center Coquillade verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, inspiriert von den Grundsätzen der Naturheilkunde.

 

presentation
presentation
presentation
presentation
presentation
presentation
presentation

Ob zu Fuß oder auf dem Rad

Die Gäste können nicht nur das große Anwesen des Hotels und den Winzerpfad mit seinen drei verschiedenen Routen entdecken, sondern auch den Regionalpark Luberon. In der Nähe des Hotels liegen zudem die Ockerbrüche von Roussillon, einer der schönsten landschaftlichen Höhepunkte der Provence. Für sportliche Abwechslung im Anwesen sorgen Tischtennis, Tischfußball, Tennis und Boule. Golfer finden ihr Glück auf verschiedenen Golfplätzen wie dem Golf du Luberon und Golf International Pont Royal. Diese sind durch das milde Klima ganzjährig bespielbar.

Da sich die Region perfekt zum Radeln anbietet, gibt es im Coquillade Village natürlich auch ein BMC Cycling Center mit technisch einwandfreien Leihfahrrädern. Abwechslungsreiche Rad- und Wanderrouten laden unter dem Namen „La Provence à Vélo“ ein, die Gegend am Fuße des Luberon und dem Mont Ventoux zu erkunden. Die Region war die erste Destination Frankreichs, die mit der Tour du Luberon ein ausgewiesenes Radwegnetz entwickelte, das auch Unterkünfte, Gepäcktransport und Sehenswürdigkeiten ins Angebot einbezog. Falls Gäste die Umgebung nicht selbst erkunden möchten, können sie sich im Cycling Center einen Guide buchen oder ein Navigationsgerät mit vorgegebener Route ausleihen.

Genuss wird im Coquillade großgeschrieben.

Neben den eigenen Weinen aus der hauseigenen Weinkellerei Aureto verwöhnt das Küchenteam in drei Restaurants. Während das Feinschmeckerrestaurant Le Gourmet die Haute Cuisine zelebriert, locken das Ristorante am Pool mit italienischen Spezialitäten und das Bistrot mit Weingarten mit mediterran-französisch geprägten Gerichten und Grillspezialitäten. Die hochwertigen Zutaten stammen aus dem hauseigenen Gemüsegarten und aus der Region.

Im Le Gourmet nimmt Sie Küchenchef Thierry Enderlin mit auf eine Reise durch die mediterrane Küche. Die wöchentlich wechselnden Menüs sind inspiriert vom Gemüsen und Kräutern der Saison. Jedes Gericht zeugt von der Passion des Küchenchefs, der Einfachheit vor Komplexität stellt. Schon als Kind war die Küche im Elternhaus der Lebensmittelpunkt für Thierry Enderlin. Beeinflusst wurde sein Küchenstil vor allem durch seine Arbeit an der Seite von Starkoch Alain Ducasse, der ihn intensiv mit der mediterranen Küche vertraut machte. Das Restaurant, das vor ein paar Jahren schon einmal einen Michelin-Stern hatte, ist auf einem guten Weg zurück in höhere Bewertungs-Kategorien.

Frankfurt Tipp
logo of restaurant Victor's Fine Dining by Christian Bau
logo of restaurant VIDA
Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular