Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Frankfurt Tipp
logo of restaurant Schellers
logo of restaurant Schieferhof

Arbeitswelt

Fair Job Hotels ändern Aufnahmebedingungen

Bürgen unter bisherigen Mitgliedern nicht mehr notwendig

Pünktlich zum zweijährigen Bestehen lädt die Initiative Fair Job Hotels e.V. jeden Betrieb in der Branche, der sich auf verbindliche Werte und einen fairen Umgang mit Mitarbeitern festgelegt hat, ein, als Partner an der Schaffung einer gemeinsamen frischen, offenen und transparenten Employer-Brand mitzuarbeiten. Die zehn sogenannten „FAIRsprechen“, welche jedes Mitglied freiwillig im Betrieb umsetzt, bilden die Grundlage für einen gemeinsamen Wertekanon, der langfristig das Image der gesamten Branche heben soll.

„Bisher benötigten Bewerber zwei Bürgen aus unseren Reihen. Das führte dazu, dass hauptsächlich aus dem persönlichen Netzwerk der Vier- und Fünf-Sterne-Kategorie rekrutiert wurde. Inzwischen haben wir intern die notwendigen Strukturen geschaffen, um mehr, also auch nicht klassifizierte Partner, die sich entsprechend engagieren, aufnehmen zu können. Dazu wurde der Fragebogen sowie das Aufnahmeprocedere angepasst. Interessenten, die sich bei uns melden, werden zu einem persönlichen Gespräch mit den Gründungsmitgliedern eingeladen. Das gibt nicht nur Auskunft über den Führungsgedanken, sondern auch die Gelegenheit eines persönlichen Kennenlernens“, so Alexander Aisenbrey, Vorsitzender des Vereins.

„Es gibt in Deutschland eine Vielzahl engagierter und beeindruckend geführter Hotels ohne eine Klassifizierung, die die Kriterien eines Fair Job Hotels erfüllen, daher sollten diese auch dazugehören“, so Aisenbrey weiter. „Je mehr Partner wir haben, desto mehr nähern wir uns unserem Ziel, eine faire Unternehmungsführung in der gesamten Branche zu verankern und diese somit für Bewerber wieder attraktiv zu machen.“

Darüber hinaus hat sich eine aktive Mitgliedschaft bei Fair Job Hotels e.V. auch bei der Rekrutierung von Mitarbeitern bewährt: Mitgliedshotels werden im Vergleich zu anderen Stellenanbietern von den Bewerbungskandidaten in der Regel bevorzugt. „Wir haben alle freien Positionen inklusive der sechs Auszubildenden innerhalb kürzester Zeit besetzen können und derzeit für 2018 und 2019 bereits einen Einstellungsstopp“, berichtet Marcus Fränkle, Geschäftsführer des Hotels ‚Der Blauen Reiter‘ in Durlach. „Besser kann es auch für uns nicht laufen“.

Eine weitere Neuerung ist die Einrichtung eines „FAIRtrauensteams“, welches allen Mitarbeitern der Fair Job Hotels im Falle von Unstimmigkeiten im Betrieb als neutrale Anlauf- und Beratungsstelle kostenlos zur Verfügung steht, um etwaige Konflikte unbürokratisch und schnell zu lösen. Dieses Team fungiert aber auch gleichzeitig als neutraler Beobachter, der im Falle von etwaigen Verstößen gegen die zehn „FAIRsprechen“ seitens eines Betriebes die Gründungsmitglieder des Vereins jederzeit informieren kann. Bernhard Patter, der zusammen mit seiner Kollegin Evi Schneider dieses Team bildet, ist mit seinem Unternehmen diavendo seit Jahren als Trainer und Coach fest in der Hotelbranche verankert. Mit diesen Neuerungen rückt Fair Job Hotels e.V. seinem Ziel, der positiven Veränderung des Branchenimages, wieder ein kleines Stückchen näher.

Im Juni 2016 wurde der Verein von 15 namhaften Mitgliedern aus der Hotelerie, Fachpresse und Zuliefer-Industrie gegründet. Ziel des Zusammenschlusses ist es, gemeinsame, verbindliche Werte und Standards für den Umgang in der Arbeitswelt zu setzen. Partnerhotel der Initiative kann werden, wer das „FAIRsprechen“ mitträgt und die „10 Gebote“ in seinem Betrieb umsetzt – im Sinn von: „Wir fördern und fordern Talente“, „Wir realisieren faire Arbeitszeiten“ und „Wir bieten für viele Lebensmodelle die passenden beruflichen Herausforderungen“. Die Kampagne umfasst neben einer Fair-Job-Börse verschiedene gemeinsame Marketingmaßnahmen zur Verbesserung des Branchenimages.

Zum News Archiv >>

Aktuelle News

Jan-Philipp Berner auf der CHEF-SACHEJan-Philipp Berner auf der CHEF-SACHE

CHEF-SACHE 2018

Söl'Ring Hof räumt ab

Vier Siege beim der Best-of-the-Best-Online-Voting gehen nach Sylt
Mehr >>
Graziano CaccioppoliGraziano Caccioppoli

Personalie

Neuer Küchenchef im Carlton Hotel St. Moritz

Graziano Caccioppoli
Mehr >>
Koch des Jahres Österreich 2019Koch des Jahres Österreich 2019

Gault&Millau Österreich

Benjamin Parth ist "Koch des Jahres"

„Diese Auszeichnung ist zweifelsohne das Highlight meiner bisherigen Karriere"
Mehr >>
Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular