Zum Hauptinhalt springen

The World's 50 Best Restaurants 2023

Central auf Platz 1 der The World's 50 Best-Liste gewählt

VALENCIA (20. Juni 2023) - Erstmals hat mit dem Central ein Restaurant aus Südamerika den ersten Platz der The World's 50 Best Restaurants-Liste erreicht. Dies wurde am Abend in Valencia bekannt gegeben, wo die diesjährige Gala der The World's 50 Best Restaurants stattfand. 

Central, das Flaggschiff-Restaurant der Köche Virgilio Martinez und Pía León in Lima, wird auf Platz 1 gewählt und löst den Gewinner des Jahres 2022, das Geranium in Kopenhagen, ab, das nun in die Ruhmeshalle „Best of the Best“ aufgenommen wurde. Im vergangenen Jahr lag das Central auf dem zweiten Platz. Sein Menü zeigt die das die einzigartige Artenvielfalt der Zutaten des Landes – geleitet von der Forschungsabteilung Mater Iniciativa – und würdigt seine Traditionen und Geschichte. Gleichzeitig setzt das Tram sich für Nachhaltigkeit ein. Auf das Central folgen Disfrutar (Nr. 2) in Barcelona und Diverxo (Nr. 3) in Madrid.

William Drew, Director of Content für die The World's 50 Best Restaurants  kommentiert: „Es ist mir eine große Freude, die Liste der 50 besten Restaurants der Welt 2023 zu teilen und die fantastische Leistung von Central als neue Nr. 1 zu feiern. Virgilio Martinez, Pía León und das gesamte Central-Team haben durch ihre innovativen Gerichte und die herzliche Gastfreundschaft wirklich den Weg geebnet, einheimische Zutaten zu würdigen. Ihr Engagement für die Forschung, den Respekt vor dem Erbe ihres Landes und die Förderung der einzigartigen Artenvielfalt Perus ist unübertroffen, und wir fühlen uns geehrt, das Central zum besten Restaurant der Welt zu ernennen. Die diesjährige Liste zeigt weiterhin die Bandbreite an kulinarischen Talenten auf der ganzen Welt und wir freuen uns darauf, zu sehen, wie sie sich im Jahr 2024 und darüber hinaus noch weiter entwickelt.“

Südamerika stärkt seine Position in der globalen Gastronomie weiter und verfügt auf dem Kontinent über insgesamt neun Restaurants, darunter zwei Neuzugänge: Pía León’s Kjolle (Nr. 28) in Lima und El Chato (Nr. 33) in Bogotá. Asien folgt mit sieben Restaurants auf der Liste, darunter das Odette aus Singapur, das zum besten Restaurant Asiens (Nr. 14) gekürt wurde, sowie die Neuzugänge Le Du (Nr. 15) und Gaggan Anand (Nr. 17) in Bangkok und Sézanne, Tokio (Nr .37). Zum ersten Mal stehen zwei Restaurants in Dubai auf der Liste: Trèsind Studio (Nr. 11) wurde zum besten Restaurant im Nahen Osten und Afrika gekürt, vor Orfali Bros Bistro (Nr. 46).

Der Art of Hospitality Award wird an das Alchemist in Kopenhagen (Nr. 5) verliehen. Ein fast mystisches kulinarisches Erlebnis in einer abgelegenen, industriellen Ecke der Stadt. Ein Abend ist hier in mehrere Akte unterteilt, bei denen die Gäste von Küchenchef Rasmus Munk und seinem Team durch verschiedene Orte, Formen der Kunst und Geschichten sowie exquisite Gerichte geführt werden. Der Stil ist aus Munks obsessiver Suche nach den besten Zutaten entstanden. 

Pía Salazar aus Nuema, Quito, ist Trägerin des World's Best Pastry Chef Award. Die in Cuenca geborene Köchin, die bereits zur besten Konditorin Lateinamerikas 2022 gekürt wurde, trägt mit ihren experimentellen Kreationen dazu bei, Ecuador auf die kulinarische Landkarte zu bringen, indem sie Obst und Gemüse in süße Meisterwerke verwandelt, wie Kokosnuss mit umami-reicher Hefe und schwarzem Knoblauch oder Lauch und Vanille mit Cedrón, einem Kraut, das Zitronenverbene ähnelt.

Der zum zweiten Mal vergebene World's Best Sommelier Award wird an Miguel Ángel Millán, Sommelier von Diverxo in Madrid, verliehen. Er stellt gekonnt Kombinationen zusammen, die zur ständig wechselnden Speisekarte von Chefkoch Dabiz Muñoz passen, und hebt das Getränkeprogramm des Restaurants auf ein außergewöhnlich hohes Niveau, wodurch er sich als einer der wichtigsten Sommeliers der internationalen Restaurantszene etabliert.

Der Gewinner der Auszeichnung für den besten Neueinsteiger geht an das Table von Bruno Verjus (Nr. 10). Der autodidaktische französische Koch serviert einfache, saisonale und unkomplizierte Küche in diesem Pariser Restaurant, das unter den Feinschmeckern der Stadt eine treue Anhängerschaft aufgebaut hat und sich schnell zu einem internationalen Restaurantziel entwickelt.

Atomix (Nr. 8) wird mit dem Highest Climber Award ausgezeichnet und zum besten Restaurant in Nordamerika gekürt, nachdem der New Yorker Favorit im letztjährigen Ranking um 25 Plätze nach oben geklettert ist. Das gemütliche Degustationsmenü-Restaurant mit 14 Sitzplätzen des Ehepaars Junghyun „JP“ und Ellia Park gewann den Gin Mare Art of Hospitality Award als Teil der „World's 50 Best Restaurants 2022“ und seine fortschrittliche und unverwechselbare koreanische Küche wurde weithin gelobt .

Julien Royer von Odette (Nr. 14) in Singapur gewinnt den Chefs‘ Choice Award. Dieser Sonderpreis wird an die besten Köche der Welt vergeben und an einen Koch verliehen, der die kulinarische Gemeinschaft maßgeblich positiv beeinflusst hat. Royers Restaurant Odette in der Nationalgalerie der Stadt wird auch zum besten Restaurant Asiens 2023 gekürt.

Der Sustainable Restaurant Award wird dieses Jahr an Fyn (Nr. 75) in Kapstadt verliehen, wo die Mission des Gründers Peter Tempelhoff darin besteht, Grenzen zu verwischen, indem er Südafrika mithilfe von Techniken interpretiert, die größtenteils in der japanischen Küche verwurzelt sind. Diese Auszeichnung wird unabhängig von der Sustainable Restaurant Association geprüft, die Betriebe anhand einer Vielzahl von Kriterien bewertet, darunter Umwelt- und Sozialverantwortung, Engagement in der Gemeinschaft und Wohlergehen des Personals.

Am Abend wurden auch die Geehrten mit vorab angekündigten Sonderpreisen geehrt. Mehr zu den Preisträger:innen steht unten auf dieser Seite. 

Platz 2023Platz 2022RestaurantOrtLand
12CentralLimaPeru
23DisfrutarBarcelonaSpanien
34DiverxoMadridSpanien
46Asador EtxebarriAtxondoSpanien
518AlchemistKopenhagenDänemark
611MaidoLimaPeru
78Lido 84Gardone RivieraItalien
833AtomixNew YorkUSA
99QuintonilMexico CityMexiko
1077Table by Bruno VerjusParisFrankreich
1157Trèsind StudioDubaiVAE
127A Casa do PorcoSão PauloBrasilien
135PujolMexico CityMexiko
1436OdetteSingapurSingapur
1565Le DuBangkokThailand
1615RealeCastel di SangroItalien
170Gaggan AnandBangkokThailand
1813SteirereckWienÖsterreich
1914Don JulioBuenos AiresArgentinien
2042Quique DacostaDéniaSpanien
2120DenTokyoJapan
2216ElkanoGetariaSpanien
2373KolLondonGroßbritannien
2422SeptimeParisFrankreich
2546BelcantoLissabonPortugal
2640Schloss SchauensteinFürstenauSchweiz
2730FlorilègeTokyoJapan
2868KjolleLimaPeru
290BuragóSantiago de ChileChile
3025FrantzénStockholmSchweden
3121MugaritzSan SebastianSpanien
3234Hiša FrankoKobaridSlowenien
3383El ChatoBogotáKolumbien
3412UliassiSenigalliaItalien
3549IkoyiLondonGroßbritannien
360PlénitudeParisFrankreich
3782SézanneTokyoJapan
3835The Clove ClubLondonGroßbritannien
3923The JaneAntwerpenBelgien
4026Restaurant Tim RaueBerlinDeuschland
4110Le CalandreRubanoItalien
4219Piazza DuomoAlbaItalien
4348LeoBogotáKolumbien
4444Le BernardinNew YorkUSA
4517Nobelhart & SchmutzigBerlinBerlin
460Orfalli Bros BristroDubaiVAE
4732MaytaLimaPeru
4861La GrenouillèreLa Madelaine-sous-MontreuilFrankreich
4960RosettaMexico CityMexiko
5024The ChairmanHong KongChina
5145NarisawaTokioJapan
5227Hof Van CleveKruishoutemBelgien
5381BratLondonGroßbritannien
5451AlcaldeGuadalajaraMexiko
5562ErnstBerlinDeutschland
5639SornBangkokThailand
5738JordnærKopenhagenDänemark
5878LasaiRio de JaneiroBrasilien
590MéritoLimaPeru
6041La CimeOsakaJapan
6163Chef's Table at Brooklyn FareNew YorkUSA
6231ArpegeParisFrankreich
630NeolokalIstanbulTürkei
640AponienteEl Puerto de Santa MaríaSpanien
6594Burnt EndsSingapurSingapur
660Turk Fatih TutakIstanbulTürkei
6728Le ClarenceParisFrankreich
6850Single ThreadHealdsburgUSA
6970ZénSingapurSingapur
7052Sud 777Mexico CityMexiko
710Core by Clare SmythLondonGroßbritannien
7266SühringBangkokThailand
7369CosmeNew YorkUSA
740NusaraBangkokThailand
7537FynKapstadtSüdafrika
7647OtequeRio de JaneiroBrasilien
7798TantrisMünchenDeutschland
7858Alléno Paris au Pavillon LedoyenParisFrankreich
790NuemaQuitoEcuador
8099Flocons de SelMegèveFrankreich
8155AzurmendiLarrabetzuSpanien
820EnigmaBarcelonaSpanien
8359SazenkaTokioJapan
8495MetaSingapurSingapur
850Enrico BartoliniMailandItalien
8654Lyle'sLondonGroßbritannien
870OssianoDubaiVereinigte Arabische Emirate
880PotongBangkokThailand
8971MinglesSeoulSüdkorea
90100WingHong KongChina
910KadeauKopenhagenDänemark
9276NeighborhoodHong KongChina
930KeiParisFrankreich
9456La ColombeKapstadtSüdafrika
950CetoRoquebrune-Cap-MartinFrankreich
960Ricard Camarena RestaurantValenciaSpanien
970LabyrinthSingapurSingapur
980SaisonSan FranciscoUSA
9964Fu He HuiShanghaiChina
1000MaitoPanama CityPanama

 

Die Bekanntgabe der The World's 50 Best Restaurants 2023

Valencia ist bereit für die Gala der World's 50 Best Restaurants

(20. Juni 2023) - In Valencia versammeln sich mehr als 100 Experten der Haute Cuisine bei der wichtigsten internationalen gastronomischen Veranstaltung. Das hervorragende Veranstaltungsprogramm der Gala unterstreicht die Bedeutung der Gastronomie für die Stadt.

Die Hauptstadt des Turia ist wieder einmal Schauplatz eines der wichtigsten Ereignisse der Spitzengastronomie, der Gala „The World's 50 Best Restaurants“. Heute, am 20. Juni, wird die Liste mit den 50 besten Restaurants der Welt im Les Arts bekannt gegeben, dem Veranstaltungsort für große Events wie die Michelin-Gala Spanien & Portugal 2022. Die Liste umfasst die renommiertesten Restaurants der Welt, die von 1 080 internationalen Experten der The World’s Best Restaurants Academy ausgewählt wurden. Die Gala kann unter folgendem Link per Stream verfolgt werden. 

Auf der Pressekonferenz vor der Gala sagte Charles Reed, Direktor von The World's 50 Best Restaurants, in seiner Rede, dass die Organisation „seit mehr als zwanzig Jahren großartige Restaurants und Erlebnisse auszeichnet und Menschen dazu inspiriert, Reiseziele zu entdecken. Wir sind froh, in Valencia zu sein, einer Stadt, die stolz auf ihre Geschichte und ihre Identität ist. Wir sind dankbar, hier zu sein und für die Arbeit und Unterstützung der Behörden, die diese Gala hierhergebracht haben“.

Paula Llobet, Stadträtin von Valencia, dankte den Organisatoren dafür, dass sie Valencia „zur Welthauptstadt der Haute Cuisine“ gemacht haben. Sie fügte hinzu, dass Valencia nach Monaten harter Arbeit stolz sei, das Beste von sich zu zeigen: „Während dieser Tage können Sie die valencianische Identität in unseren lokalen Produkten, in unseren Kochtechniken, in unseren einheimischen Gerichten und in unserer Art, die Gastronomie zu genießen, entdecken“. Sie versicherte, dass „diese Gala sowie der Einfluss derer, die an ihr teilnehmen, auch danach noch fortbestehen wird und dazu beiträgt, nicht nur unsere Gesellschaft, sondern auch das gesamte gastronomische Umfeld zu bereichern“.

Francesc Colomer, Regionalsekretär für Tourismus, bedankte sich ebenfalls dafür, dass Valencia als „emotionale Hauptstadt des Mittelmeers“ für diese Gala ausgewählt wurde. „Im valencianischen Lebensstil spielen essen, trinken und das Leben zu lieben eine wichtige Rolle. Die Gastronomie in Valencia hat viele Zutaten: Talente, Werte, Identität, Inspiration, Disziplin und Anstrengung. Ich glaube, dass wir dank unserer Köche und ihrer Restaurants ein goldenes Zeitalter in der Valencianischen Region erleben. Die Gastronomie muss weiterhin gefördert werden“.

Bei der Pressekonferenz waren auch die Chefköche Massimo Bottura, Ellia Park und Quique Dacosta anwesend, der der Meinung ist, dass die Tatsache, dass Valencia die Gala ausrichten konnte, „ein Fenster zur Welt ist, eine Chance, die Größe dieser Region zu zeigen, von der Tradition der Produkte bis zur Innovation. Die 50-Best-Gala bedeutet, der Region Sichtbarkeit und Bedeutung zu verleihen“.

Valencia, Epizentrum der Gastronomie auf höchstem Niveau

Die internationale Gastronomiebranche blickt auf Valencia, wo alles bereit ist, um eine neue Seite auf der Speisekarte der Haute Cuisine hinzuzufügen. Das morgige Zusammentreffen der renommiertesten Köche der internationalen kulinarischen Szene bei der Gala The World's 50 Best Restaurants steht in den Startlöchern. In einer Stadt, die seit vier Monaten an dieser Veranstaltung gearbeitet hat, die in Zusammenarbeit und mit Unterstützung verschiedener Einrichtungen und Verwaltungen organisiert wird - der Stadtverwaltung von València über Visit Valencia, Turisme Comunitat Valenciana und Valencia Turisme - und ihren Beitrag dazu leistet, wieder zu einer Referenz für die internationale Haute Cuisine zu werden.

Valencia wird mit einer großen Kochkunst begeistern, ebenso wie mit der Förderung und Anerkennung der valencianischen Gastronomie, ihrer Vielfalt und der Exzellenz der lokalen Köche, die mit ihrer Arbeit das gastronomische Konzept der lokalen Lebensmittel und der saisonalen Produkte aufwerten. Als Aperitif wurde die Liste der 100 besten Restaurants der Welt bereits bekannt gegeben, auf der das Restaurant von Ricard Camarena Platz 96 einnimmt. Damit wird die gastronomische Präsenz Valencias weiter ausgebaut, denn es wird erwartet, dass Quique Dacosta mit seinem Restaurant in Dénia (Alicante) ab heute wieder zu den Besten der Welt gehören wird, nachdem er auf der Liste der World’s 50 Best Restaurants 2022 auf Platz 42 steht. 

Die Gala „The World’s 50 Best Restaurants“ ist eine einmalige Gelegenheit, um die Talente der lokalen Köche hervorzuheben und die Qualität der regionalen Produkte, die in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen ist, aufzuzeigen. Namen wie Luis Valls, Begoña Rodrigo, Vicky Sevilla, Bernd Knoller, María José Martínez, Carito Lourenço, Germán Carrizo, Vicky Sevilla, Kiko Moya und Alberto Ferruz haben neben Dacosta und Camarena die valencianische Küche auf das höchste Niveau gebracht: Renommierte Gastronomie-Experten, die ebenfalls eine besondere Rolle dabei gespielt haben, die valencianische Gastronomie auf der Gala The World's 50 Best Restaurants auf ein hohes Niveau zu bringen.

Dies wird in den verschiedenen Veranstaltungen deutlich, die sich um das wichtigste internationale gastronomische Ereignis drehen, wie zum Beispiel die 50 Best Signature Sessions, bei denen man noch bis zum 21. Juni die Gerichte probieren kann, die im Rahmen der Four-Hands-Dinner in Zusammenarbeit von lokalen und internationalen Köchen kreiert wurden. Auch rund um die Gala ist Valencia Schauplatz für wichtige Treffen wie das #50BestTalks Thought Leadership Forum oder den Ausbildungstag für Studenten der Hotellerie mit der Teilnahme von renommierten Köchen der 50 Best.

Die Feier dieser Veranstaltungen passt perfekt zu den Projekten, die die Stadt seit einiger Zeit vorantreibt und die ihr mehrere Titel und Auszeichnungen eingebracht haben, wie zum Beispiel: Welthauptstadt des Designs, Europäische Hauptstadt des intelligenten Tourismus und die jüngste, Grüne Hauptstadt Europas 2024. Sie alle heben die Bedeutung der valencianischen Gastronomie hervor, ihr Projekt, sich auf lokale und einheimische Produkte zu konzentrieren, und dass alles unter dem Siegel einer avantgardistischen Identität und Sorgfalt, die Valencia einmal mehr auf die internationale Landkarte bringt.

Tantris und Ernst in die erweiterte The World's 50 Best Restaurants-Liste gewählt

(08. Juni 2023) - Die The World's 50 Best Restaurants haben im Vorfeld der jährlichen Preisverleihung am Dienstag, den 20. Juni, in Valencia die Liste der Restaurants auf den Plätzen 51 bis 100 veröffentlicht. Im 21. Jahr der Auszeichnungen präsentiert das erweiterte Ranking Restaurants auf fünf Kontinenten. Die Liste ist das Ergebnis der Abstimmungen von 1.080 unabhängigen Persönlichkeiten aus der Welt der Gastronomie – von renommierten internationalen Köchen und Lebensmitteljournalisten bis hin zu reisenden Gastronomen –, die die Liste der 50 besten Restaurants der Welt 2023 erstellt haben, die in weniger als zwei Wochen veröffentlicht wird.

  • Die 51-100-Liste umfasst 12 neue Einträge aus 11 verschiedenen Städten, von Quito und Panama City bis hin zu Istanbul und Paris
  • Die 51-100-Liste umfasst Restaurants in 22 Gebieten auf fünf Kontinenten
  • 15 Einsendungen kommen aus Asien, 21 aus Europa, sechs aus Nordamerika, fünf aus Südamerika und drei aus dem Nahen Osten und Afrika
  • Der höchste Neuzugang in der 51-100-Liste ist Mérito, Lima, auf Platz 59

Deutschland ist weiterhin mit zwei Restaurants vertreten. Das Berliner Ernst ist auf den 55. Platz gewählt worden. Im Vorjahr lag es noch auf dem 62. Platz.  Das Tantris in München klettert vom 98. auf den 77. Platz.

Mit drei Neuzugängen aus Südamerika sind mit Quito und Panama City zum ersten Mal in ihrer Geschichte zwei neue Städte in der Liste vertreten: Nuema in Quito wird auf Platz 79 und Maito in Panama City auf Platz 100 gewählt. Zwei Restaurants auf der diesjährigen Liste stammen aus Rio de Janeiro, Brasilien – Lasai (Nr. 58) und Oteque (Nr. 76) – sowie eines aus Peru, mit Mérito, Lima (Nr. 59).

Die nordamerikanische Gastronomie glänzt weiterhin: Fünf Restaurants aus den USA und eines aus Mexiko stehen auf der 51-100-Liste. Aus New York City platziert sich Chef’s Table im Brooklyn Fare auf Platz 61 und Cosme auf Platz 73. Healdsburgs SingleThread landet auf Platz 68, während Saison, San Francisco, auf Platz 98 wieder in die 51-100-Liste einsteigt. Aus Mexiko liegt auf Platz 54 Alcalde, Guadalajara.

Mit 21 in der Liste aufgeführten Restaurants erhält Europa auch vier neue Einträge: Enrico Bartolini, Mailand (Platz 85); Kei, Paris (Platz 93); Ceto, die neueste Eröffnung von Mauro Colagreco in Roquebrune-CapMartin (Platz 95) und Ricard Camarena Restaurant in der Gastgeberstadt Valencia (Platz 96). Aus der Türkei wurden zwei Istanbuler Restaurants in die Liste aufgenommen, mit einem Wiedereinstieg von Neolokal (Platz 63) und dem Neuzugang Türke Fatih Tutak (Platz 66).

Belgien hat ein Restaurant auf der Liste, Hof Van Cleve, Kruishoutem (Platzu 52), während sich zwei in Kopenhagen befinden: Jordnær (Platz 57) und Kadeau (Platz 91). Zusätzlich zu den beiden Neuzugängen platzierten sich vier weitere Restaurants aus Frankreich: aus Paris, Arpège (Platz 62), Le Clarence (Platz 67) und Alléno Paris au Pavillon Ledoyen (Platz 78) sowie Flocons de Sel, Megève (Platz 80). Spanien wird durch Aponiente in El Puerto de Santa María (Platz. 64), Azurmendi in Larrabetzu (Platz 81) und Enigma in Barcelona (Platz  82) vertreten, außerdem ist Gastgeberstadt Valencia erstmals in der Liste vertreten. Drei Londoner Restaurants sind vertreten, darunter Brat (Platz 53), ein Neuzugang von Core by Clare Smyth (Platz 71) und Lyle’s (Platz 86).

Nach der Einführung der 50 besten Restaurants des Nahen Ostens und Nordafrikas im Jahr 2022 ist die gastronomische Bekanntheit der Region weiter gewachsen, wobei ein Restaurant aus den Vereinigten Arabischen Emiraten in der Rangliste 51-100 landet: Dubais Ossiano (ebenfalls ein neuer Eintrag bei Platz 87). Aus Südafrika belegen die Kapstädter Fyn und La Colombe die Plätze 75 und 94.

Asien kann dieses Jahr 15 Einträge in der Rangliste 51-100 vorweisen, verteilt auf sieben Städte, darunter drei Neuzugänge. Drei Restaurants aus Japan sind: Narisawa, Tokio (Platz 51), La Cime, Osaka (Platz 60) und Sazenka, Tokio (Platz 83). Bangkok wird durch Sorn (Platz 56), Sühring (Platz 72) und Neuzugänge vertreten. Nusara (Plartz 74) und Potong (Platz 88), während Seoul ein Restaurant auf der Liste hat, Mingles (Platz 89). Nach seinem Erfolg bei Asiens 50 besten Restaurants Anfang des Jahres hat Singapur vier Restaurants in der Rangliste 51-100: Burnt Ends (Platz 65), Zén (Platz. 69), Meta (Platz 84) und den Neuzugang Labyrinth (Nr. 97). Zwei Restaurants aus Hongkong sind vertreten – Wing (Platz 90) und Neighborhood (Platz 92) – und eines aus Shanghai in Form von Fu He Hui (Platu 99).
 
William Drew, Director of Content bei The World’s 50 Best Restaurants, kommentiert: „Wir freuen uns, dass Restaurants aus so vielen neuen Standorten dieses Jahr zum ersten Mal auf der erweiterten Liste erscheinen. Alle heute angekündigten Betriebe haben herausragende Gastfreundschaft bewiesen und bieten einige der großartigsten kulinarischen Erlebnisse auf der ganzen Welt. Es ist uns eine große Freude, ihre Leistungen anzuerkennen, und wir gratulieren den hart arbeitenden Teams, die hinter ihrem Erfolg stehen, von Herzen. Wir freuen uns darauf, die Feier mit allen Anwesenden bei der Preisverleihung später in diesem Monat in Valencia zu teilen.“

Der Abstimmungsprozess

Die Liste der 50 besten Restaurants der Welt 2023 wird von 1.080 internationalen Experten der Restaurantbranche und weitgereisten Feinschmeckern gewählt, die die Akademie der 50 besten Restaurants der Welt bilden. Die nach Geschlechtern ausgewogene Akademie umfasst 27 separate Regionen auf der ganzen Welt, von denen jede 40 Mitglieder einschließlich eines Vorsitzenden hat. Kein Sponsor der Veranstaltung hat Einfluss auf den Abstimmungsprozess.

Das Beratungsunternehmen für professionelle Dienstleistungen Deloitte entscheidet unabhängig über die Auszeichnung „The World's 50 Best“. Liste der Restaurants, einschließlich der Rangliste von 51 bis 100. Durch diese Entscheidung wird sichergestellt, dass die Integrität und Authentizität des Abstimmungsprozesses und der daraus resultierenden Listen geschützt sind.

Die Plätze 51 bis 100

PlatzPlatz 2022RestaurantOrtLand

51

45

Narisawa

Tokio

Japan

52

27

Hof Van Cleve

Kruishoutem

Belgien

53

81

Brat

London

Großbritannien

54

51

Alcalde

Guadalajara

Mexiko

55

62

Ernst

Berlin

Deutschland

56

39

Sorn

Bangkok

Thailand

57

38

Jordnær

Kopenhagen

Dänemark

58

78

Lasai

Rio de Janeiro

Brasilien

59

0

Mérito

Lima

Peru

60

41

La Cime

Osaka

Japan

61

63

Chef's Table at Brooklyn Fare

New York

USA

62

31

Arpège

Paris

Frankreich

63

0

Neolokal

Istanbul

Türkei

64

0

Aponiente

El Puerto de Santa María

Spanien

65

94

Burnt Ends

Singapur

Singapur

66

0

Turk Fatih Tutak

Istanbul

Türkei

67

28

Le Clarence

Paris

Frankreich

68

50

SingleThread

Healdsburg

USA

69

70

Zén

Singapur

Singapur

70

52

Sud 777

Mexico City

Mexiko

71

0

Core by Clare Smyth

London

Großbritannien

72

66

Sühring

Bangkok

Thailand

73

69

Cosme

New York

USA

74

0

Nusara

Bangkok

Thailand

75

37

Fyn

Kapstadt

Südafrika

76

47

Oteque

Rio de Janeiro

Brasilien

77

98

Tantris

München

Deutschland

78

58

Alléno Paris au Pavillon Ledoyen

Paris

Frankreich

79

0

Nuema

Quito

Ecuador

80

99

Flocons de Sel

Megève

Frankreich

81

55

Azurmendi

Larrabetzu

Spanien

82

0

Enigma

Barcelona

Spanien

83

59

Sazenka

Tokio

Japan

84

95

Meta

Singapur

Singapur

85

0

Enrico Bartolini

Mailand

Italien

86

54

Lyle's

London

Großbritannien

87

0

Ossiano

Dubai

Vereinigte Arabische Emirate

88

0

Potong

Bangkok

Thailand

89

71

Mingles

Seoul

Südkorea

90

100

Wing

Hong Kong

China

91

0

Kadeau

Kopenhagen

Dänemark

92

76

Neighborhood

Hong Kong

China

93

0

Kei

Paris

Frankreich

94

56

La Colombe

Kapstadt

Südafrika

95

0

Ceto

Roquebrune-Cap-Martin

Frankreich

96

0

Ricard Camarena Restaurant

Valencia

Spanien

97

0

Labyrinth

Singapur

Singapur

98

0

Saison

San Francisco

USA

99

64

Fu He Hui

Shanghai

China

100

0

Maito

Panama City

Panama

 

Champions of Change ausgezeichnet

(05. Juni 2023) - 50 Best, die Organisation, die hinter „The World's 50 Best Restaurants" steht, gibt heute ihre „Champions of Change" des Jahres 2023 bekannt  Helden des Gastgewerbes, die sinnvolle Veränderungen in ihren Gemeinden vorantreiben und Entwürfe für eine bessere Lebensmittel- und Getränkebranche schaffen.

Die „Champions of Change"-Gewinnerin Nora Fitzgerald Belahcen leitet das Amal in Marrakesch, Marokko, ein soziales Unternehmen, das benachteiligte Frauen fördert. Sie eröffnete das erste Amal Centre im Jahre 2013, um arabische Frauen in Not – oft alleinerziehende Mütter, die von der Gesellschaft gemieden werden – in der Kochkunst auszubilden und ihnen die damit verbundenen Fertigkeiten zu vermitteln. Heute betreibt das Zentrum ein florierendes Restaurant- und Catering-Unternehmen, das mit Personal ausgestattet ist, welches aus einer Mischung von Ausbildern und Studenten besteht, wobei alle acht Monate 30 Personen ihren Abschluss machen. Das jüngste Projekt der Amal Organisation ist das Sign Language Café in Marrakesch, das von gehörlosen Frauen betrieben wird und als Prototyp für von Gehörlosen geführte Unternehmen dient.

Fitzgerald Belahcen sagte: „Ich bin begeistert, diesen Preis im Namen all der Frauen zu gewinnen, mit denen ich gearbeitet habe und für welche die Gastronomie ein lebensverändernder Weg war. Ich glaube seit langem an die Kraft von Lebensmitteln, zu nähren und zu heilen, uns zusammenzubringen und Leben zu verändern".

Die zweite Champions of Change-Auszeichnung des Jahres 2023 geht an das in Los Angeles ansässige Duo Othón Nolasco und Damián Diaz, das während der Pandemie das gemeinnützige Ernährungssicherungsprojekt „No Us Without You LA" ins Leben gerufen hat. Es bietet den Familien der in diesem Sektor arbeitenden Einwanderer ohne Papiere, die rechtlich nicht als US-Bürger anerkannt sind und daher keine staatliche Hilfe in Anspruch nehmen können, kontinuierliche Unterstützung in Form von Nahrungsmitteln als Hilfsgüter sowie Beratungsdiensten.

Nolasco und Diaz sagen: „Die in der Küche und anderen Bereichen ohne Gastkontakt arbeitenden undokumentierten Einwanderer sind das Herz und die Seele des Gaststättengewerbes, aber sie werden oft als entbehrlich behandelt. „No Us Without You LA" bietet ihnen Hilfspakete mit Lebensmitteln an, um zu zeigen, dass sie nicht vergessen sind. Es erfüllt uns mit Stolz, diejenigen zu ernähren, die uns seit Jahren ernähren."

50 Best wird eine finanzielle Spende für die Projekte der Preisträger leisten, damit diese ihre Initiativen weiter ausbauen können. Die Champions of Change Awards gehören zu einer Reihe von besonderen Auszeichnungen, die im Vorfeld des von S.Pellegrino & Acqua Panna gesponserten Veranstaltungsprogramms „The World's 50 Best Restaurants 2023" bekanntgegeben wurden. Das Programm wird am 20. Juni in einer Preisverleihung in Valencia, Spanien, seinen Höhepunkt finden.

Restaurant Tatiana mit dem 'One to Watch"-Award ausgezeichnet

LONDON (25. Mai 2023) - Das Tatiana von Chefkoch Kwame Onwuachi in New York City wurde heute von „The World's 50 Best Restaurants" mit dem „One To Watch Award" ausgezeichnet. Diese Nachricht wurde von der Organisation 50 Best bei einem feierlichen Abendessen im Tatiana gestern Abend live bekannt gegeben. Mit dieser Auszeichnung wird ein aufstrebendes Sternerestaurant gewürdigt, das in der Gastronomieszene Wellen schlägt und internationale Anerkennung verdient.

Das Restaurant wurde erst vor sechs Monaten, im November 2022, im prestigeträchtigen Lincoln Center in der Upper West Side von Manhattan eröffnet. Das nach Onwuachis Schwester benannte Tatiana zelebriert das New Yorker Aufwachsen des Küchenchefs und sein Erbe als Teil der afrikanischen Diaspora. Eine innovative Speisekarte bietet Gerichte wie Maisbrot und Kabeljau mit geräuchertem Jerk-Kabeljau, Buttermilch-Soubise und Fenchel zu geschmortem Ochsenschwanz mit Reis und Erbsen, Thumbelina-Karotte und Chayote-Kürbis.

Der in der Bronx geborene Onwuachi, der Wurzeln in Nigeria, New Orleans und der Karibik hat, wurde von seiner Mutter an das Kochen herangeführt. Nach seiner Ausbildung am Culinary Institute of America in New York arbeitete er in einigen der bekanntesten Restaurants der Welt, darunter Eleven Madison Park und Per Se. Sein beeindruckender Lebenslauf sah die Eröffnung von fünf Restaurants vor seinem 30. Lebensjahr, darunter das viel gelobte Kith/Kin in Washington, D.C., sowie seinen Auftritt als Juror in Staffel 18 von Top Chef, nachdem er fünf Jahre zuvor sein Debüt als Kandidat in der Show gegeben hatte.

William Drew, Content-Director für „The World's 50 Best Restaurants", sagt: „Nur sechs Monate nach der Eröffnung ist das Tatiana bereits eines der heißesten Lokale in der kulinarischen Szene von New York City, und diese Auszeichnung könnte nicht verdienter sein. Chefkoch Kwame und sein Team sind Wegbereiter für ein herausragendes gastronomisches Erlebnis und rücken die karibische, afrikanische und schwarzamerikanische Küche ins wohlverdiente Rampenlicht." Onwuachi sagt: „Ich möchte mich zunächst bei meinem Team und meinem Supportsystem bedanken, ohne sie wäre das alles nicht möglich. Ich bin begeistert, geehrt und dankbar, dass ich auf der Weltbühne anerkannt werde."

Der Gewinner des „One To Watch Award" wird im Vorfeld der Preisverleihung an „The World's 50 Best Restaurants" 2023 bekannt gegeben, die am Dienstag, dem 20. Juni, in Valencia, Spanien, stattfinden wird.

Icon Award für Andoni Luis Aduriz

LONDON (10.05.2023)  - Der Icon Award 2023 der The World's 50 Best Restaurants geht an Andoni Luis Aduriz, der Küchenchef des Restaurants Mugaritz bei San Sebastián in Spanien. Mit dem Icon Award werden Personen geehrt, die einen herausragenden Beitrag in der Welt der Gastronomie leisten, der internationale Anerkennung verdient, und die ihre Plattform nutzen, um in der Branche Bewusstsein zu fördern und positive Veränderungen anzustoßen.

Aduriz setzt seinen Schwerpunkt nicht nur auf die kulinarische Evolution, sondern auf einen kreativen, innovativen und bereichsübergreifenden Ansatz in der Gastronomie. Aduriz begann seinen Weg mit einem Nebenjob in einer Pizzeria und arbeitete dann 1993 in Spaniens renommiertem El Bulli, bevor er 1998 im Alleingang das Mugaritz eröffnete. Seit 2005 wird das Restaurant jedes Jahr in der Liste von „The World's 50 Best Restaurants" aufgeführt.

Aduriz wird mit dem diesjährigen Icon Award für seinen unermüdlichen Einsatz für eine sozial und ökologisch engagierte Gastronomie ausgezeichnet. Er war auch furchtlos, als es darum ging, althergebrachte kulinarische Sitten in Frage zu stellen, indem er die Dogmen der Branche zugunsten der Erforschung und des Experimentierens mit Lebensmitteln umging und sogar in Frage stellte, ob Gerichte überhaupt „lecker" sein müssen, um wertvoll zu sein. 

William Drew, Director of Content für The World's 50 Best Restaurants, sagt: „Seit 25 Jahren verschiebt Andoni im Mugaritz die Grenzen der kreativen Gastronomie und präsentiert immer wieder ein Menü, das manchmal dunkel, aufregend und unerwartet, aber immer auf exquisite Weise innovativ ist. Er ist auch einer der einflussreichsten und beliebtesten Köche des 21. Jahrhunderts. Es ist eine Ehre, ihn zum Empfänger des diesjährigen Icon Award zu ernennen."

Aduriz sagt: „Mit einem derart ehrfurchtgebietenden Begriff wie 'Ikone' gewürdigt zu werden, ist gleichermaßen überwältigend und überraschend, aber es kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass das, was tief im Inneren belohnt wird, ein Bahnverlauf ist – im steten Bemühen, neue Wege zu eröffnen. Ich denke, dieser Preis gehört all den Menschen, die davon träumen, dass die Welt verändert werden kann, die sich von einem Meer von Zweifeln umgeben finden und die Anregungen von Menschen brauchen, die sich ebenfalls auf einen anderen Weg gewagt haben, ohne zu wissen, ob dieser Weg erfolgreich verlaufen wird. Ich bin unendlich dankbar, nicht nur für mich und mein Team, sondern auch für die Botschaft, die wir an die jüngeren Generationen senden." 

Elena Reygadas zur "The World's Best Female Chef" gewählt

LONDON (26. April 2023) - The World's 50 Best Restaurants 2023 hat bekannt gegeben, dass Elena Reygadas, Küchenchefin und Inhaberin des Rosetta in Mexiko-Stadt zur The World's Best Female Chef 2023 gewählt wurde. 2014 wurde sie bereits als Latin America's Best Female Chef ausgezeichnet. Damit ist sie eine der wichtigsten Persönlichkeiten in der mexikanischen Gastronomie.

Als leidenschaftliche Verfechterin der mexikanischen Biodiversität und der nachhaltigen Produktion hat sie vor Kurzem ein auf Frauen ausgerichtetes Stipendienprogramm in Mexiko ins Leben gerufen, um eine größere Geschlechterparität in der Küche zu fördern. Mit dem Ziel, die Chancengleichheit zu fördern und die Führungsrolle mexikanischer Frauen in der Welt der Gastronomie zu stärken, steht das „Beca Elena Reygadas" -Stipendium mexikanischen Studentinnen offen, die in einer Kochschule aufgenommen worden sind.

William Drew, Director of Content für The World's 50 Best Restaurants, sagt: „Es ist eine Ehre, die Auszeichnung The World's Best Female Chef in diesem Jahr an Elena Reygadas zu verleihen, eine Köchin, die den Weg für zukünftige Generationen weiblicher Führungskräfte in Mexiko und darüber hinaus ebnet. Mit ihrem Einsatz für traditionelle Gerichte und die einheimische Biodiversität fördert Frau Reygadas die Zukunft der mexikanischen Gastronomie."

Reygadas sagt: „Ich bin sehr dankbar und fühle mich geehrt, von Menschen ausgezeichnet zu werden, die ich so sehr bewundere. Kochen ist ein gemeinschaftliches Tun. Daher gehört diese Auszeichnung in meinen Augen meinem gesamten Team sowie allen Frauen in der Küche, die unser kulinarisches Erbe über Generationen hinweg bewahrt haben."

Die Auszeichnung „The World's Best Female Chef 2023" ist die erste von mehreren Auszeichnungen, die im Vorfeld der Preisverleihung „The World's 50 Best Restaurants 2023" in Valencia verliehen werden, die am Dienstagabend, dem 20. Juni, im Opernhaus Les Arts stattfinden wird.

Rangliste 2023 wird in Valencia veröffentlicht

(10. November 2022) - Die The World'50 Best Rangliste 2023 wird im kommenden Juni in Valencia veröffentlicht. 

Die renommiertesten Köche, Gastronomen und kulinarischen Stars der Welt versammelten sich im vergangenen Juli in London zur Ausgabe 2022 von The World’s 50 Best Restaurants auf dem historischen Old Billingsgate Market, um das 20. Jahr der Auszeichnung zu feiern. 2023 findet das  Fest zum ersten Mal in der Stadt Valencia statt und beherbergt eines der wichtigsten jährlichen Treffen von Köchen, Gastronomen, Medien und kulinarischen Ikonen im gastronomischen Kalender. Ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm in der ganzen Stadt wird in der mit Spannung erwarteten Preisverleihung gipfeln, bei der die Rangliste der besten Restaurants der Welt 2023 bekannt gegeben wird. Besucher haben die Möglichkeit, Valencia zu erkunden und zu erleben, ein begehrtes Reiseziel, das für Festivals, Kultur, Sport und Gastronomie bekannt ist.

William Drew, Director of Content der The World's 50 Best Restaurants, sagt: „Wir freuen uns, Valencia als Ort der Preisverleihung von The World's 50 Best Restaurants 2023 im Juni dieses Jahres in Zusammenarbeit mit unserem Gastgeber-Reisezielpartner Visit Valencia and other Tourism ankündigen zu können Nach dem 20. Jahrestag der Liste im Jahr 2022 wurden wir erneut an unser Ziel erinnert, großartige Restaurants und großartige Köche zu feiern, aber mehr noch, die globale Hospitality-Community zu vereinen und Menschen durch Essen zusammenzubringen. Wir können es kaum erwarten, diese unglaubliche Community im Juni in Valencia zu versammeln, einer Stadt, die ihre Esskultur sowohl liebt als auch schätzt.“

Ximo Puig, Präsident der Generalitat Valenciana, sagt: „Es ist unbestreitbar, dass die Gastronomie unserer Gemeinschaft ihre besten Zeiten durchmacht, was durch die Wahl Valencias als Gastgeber der Auszeichnung „The World's 50 Best Restaurants“ 2023 bestätigt wird. Dieses Land ist ein Benchmark in der Gastronomie und arbeitet Tag für Tag weiter an Innovationen, um an der Spitze zu bleiben. Wir sind eine Region mit einer erstklassigen Gastronomie, aber wir haben auch die Kapazität und Erfahrung, um Veranstaltungen dieses Kalibers auszurichten.“

Zu den Höhepunkten des Programms in Valencia gehören eine Reihe von Veranstaltungen, die zum Eckpfeiler der 50 Best Restaurants-Feierlichkeiten geworden sind: Die #50BestTalks; eine 50 Best Signature Sessions-Reihe von kollaborativen Dining-Events, die für die Öffentlichkeit zugänglich sind; ein Fest der Köche, bei dem die besten Produkte und Gerichte aus der spanischen Region präsentiert werden, und natürlich die Preisverleihung und der Countdown selbst. Die renommiertesten Köche der Welt werden ihr Wissen auch lokalen Kochstudenten durch eine 50 Best-Bildungsveranstaltung vermitteln. Dem Juni-Veranstaltungsprogramm gehen mehrere Ankündigungen spezieller Auszeichnungen voraus, die dazu bestimmt sind, die Leistungen von Einzelpersonen und Einrichtungen zu würdigen. Das genaue Datum der Preisverleihung wird in den kommenden Monaten bekannt gegeben.

Bei der Veranstaltung „World’s 50 Best Restaurants 2022“, die in London,, stattfand, wurde Geranium in Kopenhagen, zum besten Restaurant der Welt gekürt.Das  Geranium wird nun in die Best-of-the-Best-Liste der ehemaligen Nr. 1-Restaurants aufgenommen und ist daher nicht berechtigt, in der Rangliste zu erscheinen, es sei denn, es erfüllt die Anforderungen für die Klassifizierung als neues Restaurant. 

50 Best wird seine globale Plattform weiterhin nutzen, um noch mehr bemerkenswerte Restaurants und Bars weltweit hervorzuheben – über die 50 Best Discovery-Plattform und ihre 50 Best-Listen, Sonderpreise und Inhaltsserien. 50 Best wird die Gelegenheit im Jahr 2023 und darüber hinaus nutzen, um verschiedene Stimmen und positive Botschaften zu verstärken, progressive Diskussionen und grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu fördern und eine größere gastronomische Entdeckung und Erforschung zu fördern. Die Rolle der 50 Best-Organisation bei der Förderung von Restaurants und der Präsentation kulinarischer Talente bleibt wichtiger denn je und unterstützt weiterhin den Gastgewerbesektor, indem sie Gäste dazu inspiriert, nach aufregenden gastronomischen Erlebnissen zu suchen, ob nah oder fern.

Drei neue Academy Chairs ernannt

(01.10.2022) - Die Organisatoren der The World's 50 Best Restaurants haben im September mit sofortiger Wirkung  drei neue Academy Chairs ernannt, die  Abstimmungsgremien für bestimmte Regionen der Welt leiten.

Alexandra Michot wird nun die Abstimmungskommission der 50 Best in Frankreich leiten und damit Nicolas Chatenier ablösen. Alexandra verfügt über mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung als führende Food- und Reiseautorin und hat für Titel wie Le Figaro, L’Obs, Elle und Fool Magazine gearbeitet. Sie lebt in Paris und ist derzeit stellvertretende Chefredakteurin von Elle à Table.

In Nordamerika wird Renée Suen als Nachfolgerin des langjährigen Steve Dolinsky die Abstimmungsregion Mid USA & Mid Canada leiten. Renée ist eine in Toronto lebende Restaurant- und Reisejournalistin, die kürzlich die Rolle der Lebensmittelredakteurin bei blogTO übernommen hat. Als ehemalige akademische Wissenschaftlerin berichtet sie seit mehr als einem Jahrzehnt über die kanadische Lebensmittelszene und hat unter anderem für den Toronto Star und Toronto Life mitgewirkt.

Schließlich wird Siddhaarth Jalan zum Academy Chair für den indischen Subkontinet ernannt. Er ersetzt Rashmi Uday Singh und seine Rolle wird die Abstimmung für die Asia's 50 Best Restaurants sowie die The World's 50  Best einnehmen. In seiner täglichen Arbeit betreut Sid die Bereiche Restaurant, Nachtleben und Hotellerie für The Times of India, einschließlich der Verwaltung der Times Food & Nightlife Awards in mehreren Städten.

Das Abstimmugnssystem 

Um eine faire Darstellung der globalen Restaurantszene zu gewährleisten, teilt The World’s 50 Best Restaurants die Welt zur Zeit in 27 geografische Regionen ein. Jede Region hat einen Akademievorsitzenden, der aufgrund seines Wissens über seinen Teil der Restaurantwelt, seiner Unabhängigkeit und seiner Kontakte im gesamten Gastronomiesektor ernannt wird. Die Academy Chairs, die alle ehrenamtlich (unbezahlt) tätig sind, wählen ihre Voting Panels aus jeweils 40 Experten und sorgen so für eine ausgewogene Besetzung von Köchen, Gastronomen, Food Writern, Restaurantkritikern und weitgereisten Feinschmeckern. Diese 1.080 Personen bilden die geschlechterausgewogene The World’s 50 Best Restaurants Academy. Die regelmäßige Rotation der Academy Chairs trägt dazu bei, dass die Zusammensetzung der Academy sich stets verändert.

The World's 50 Best Restaurants - die "ewige" Tabelle

Seit 2003 wird jedes Jahr - mit Ausnahme des Jahr 2020 - die Liste der The World's 50 Best Restaurants veröffentlicht. Seit einigen Jahren wird sie um weitere 50 Restaurants - bzw. im Jahr 2019 um 70 Restaurants - erweitert. Welche Restaurants haben bislang langfristig den größten Erfolg bei diesem Voting? Mit 18 Jahren ist das Arzak am längsten in der Liste vertreten. Das Vendôme ist mit zwölf Jahren auf der Liste das über die Jahre erfolgreichste Restaurant in Deutschland. Dabei ist zu beachten, dass seit dem Jahr 2018 Restaurants, die ein Mal den ersten Platz erreicht haben, nicht weiter berücksichtigt werden. Dies gilt derzeit für das El Bulli (Gewinner 2002, 2006-2009), The French Laundry (2003, 2004), The Fat Duck (2005), El Celler de Can Roca (2013, 2015), Osteria Francescana (2016, 2018) und Elven Madison Park (2017), Mirazur (2019), das Geranium (2022) und das Central (2023). Das Noma wurde nach dem Umzug als neues Restaurant betrachtet und war demzufolge - nach Siegen in den Jahren 2010-2012, 2014 - erneut auf der an der Spitze der Liste 2021 platziert. Für dieses Ranking haben wir alle Platzierungen für das Noma addiert.

PlatzRestaurantStadtLandAnzahl der Jahre auf der ListeMittelwert der Platzierungen
1ArzakSan SebastianSpainien1822,5
1ArpegeParisFrankreich1824,5
3MugaritzSan SebastianSpanien178,8235294117647065
3Le BernardinNew YorkUSA1725,764705882352942
3Le CalandreRubanoItalien1730,764705882352942
6D.O.M.São PauloBrasilien1626,75
6The French LaundryYountvilleUSA1630,5
6Hof Van CleveKruihoutenBelgien1634,9375
9Per SeNew YorkUSA1531,866666666666667
10SteirereckWienÖsterreich1415,5
10Asador EtxebarriAxpeSpanien1421,214285714285715
10NarisawaTokioJapan1422,142857142857142
10AlineaChicagoUSA1422,428571428571427
14NomaKopenhagenDänemark136
14El Celler de Can RocaGironaSpanien136,3076923076923075
14L'AstranceParisFrankreich1332,769230769230766
14Schloss SchauensteinFürstenauSchweiz1342,846153846153847
14St JohnLondonGroßbritannien1348,92307692307692
19The Fat DuckBrayGroßbritannien1215,5
19PujolMexico CityMexiko1219,583333333333332
19DanielNew YorkUSA1230,166666666666668
19VendômeBergisch GladbachDeutschland1235,166666666666664
23L'Atelier Saint Germain De Joël RobuchonParisFrankreich1124
23BrasLaguioleFrankreich1124,363636363636363
23Martin BerasateguiLasarteSpanien1147,454545454545453
23Quique DacostaDeniaSpain1149,272727272727273
27Osteria FrancescanaModenaItalien104
27Pierre GagnaireParisFrankreich108,8000000000000007
27CentralLimaPeru109,6999999999999993
27Piazza DuomoAlbaItalien1026,300000000000001
27Astrid y GastónLimaPeru1038,799999999999997
27AquaWolfsburgDeutschland1045
27AmberHong KongChina1048,100000000000001
34El BulliRosasSpanien91,5555555555555556
34Eleven Madison ParkNew YorkUSA911,777777777777779
34MirazurMentonFrankreich913,666666666666666
34Tetsuya'sSydneyAustralien915,333333333333334
34GeraniumKopenhagenDänemark923,333333333333332
34The LedburyLondonGroßbritannien926,444444444444443
34FrantzénStockholmSchweden926,777777777777779
34Dinner by Heston BlumenthalLondonGroßbritannien933,555555555555557
34Le ChateaubriandParisFrankreich934,222222222222221
34AzurmendiLarrabetzuSpanien937,888888888888886
34Nihonryori RyuGinTokioJapan940,888888888888886
34De LibrijeZwolleNiedrelande942,555555555555557
34La ColombeKapstadtSüdafrika963,555555555555557
47MaidoLimaPeru813,25
47QuintonilMexico CityMexiko818,625
47Oud SluisZwolleNiedrelande828,375
47Alain Ducasse au Plaza AthénéeParisFrankreich829
47SeptimeParisFrankreich832,375
47Dal PescatoreCanneto Sull'OglioItalien834,5
47NahmBangkokThailand837,5
47Le Quartier FrançaisFranschhoekSüdafrika839,375
47FävikenJärpenSchweden843,125
47AtticaMelbourneAustralien843,875
47ManíSão PauloBrasilien863,875

 

Anzahl der Restaurants nach Ländern seit 2002

Rückblick auf die Vorjahre der The World's 50 Best Restaurants

Gourmet-Club